Xiaomi und der schwachsinnige Apple-Vergleich

Mann Schreit Emotionen Hero

Foto: Unsplash

Die Zeit der sinnlosen Vergleiche ist immer noch nicht vorbei, Xiaomi reitet ein totes Pferd weiter.

Xiaomi will mal wieder einen Vergleich hernehmen, der meines Erachtens nicht wirklich gut oder gar hilfreich ist. Doch er zieht bei Medien und Kunden, jedenfalls stellenweise. Ich finde es ziemlich dämlich, wenn man immer noch mit früheren Strategien fährt, die sehr leicht durchschaubar sind.

Erneut geht es um den Vergleich mit Apple. Diesmal will Xiaomi für ein Mittelklasse-Smartphone, das wohl bei uns mindestens 500 Euro kostet, einen dünneren Bildschirmrahmen als Apple beim iPhone 14 bieten. Der Vergleich zieht natürlich, das iPhone ist deutlich teurer.

Xiaomi will vermeintlichen Vorteil bieten können

Man kann sich aber sicher sein, dass im iPhone der bessere Bildschirm steckt, wenn gleich dort nur 60 Hz geboten werden. Außerdem schafft es Apple vier gleiche Bildschirmränder zu gewährleisten, während beim Redmi Note 12 Turbo drei unterschiedliche Maße angegeben sind. Worüber reden wir also?

note-12-turbo-iphone-14

Für mich sind die Geräte nicht vergleichbar und Xiaomi muss doch endlich mal damit aufhören, sich auf solchen Bullshit zu konzentrieren. So löst man Apple als zweitgrößten Hersteller jedenfalls nie ab. Man fokussiert sich auf Werbematerial, aber nicht auf eine langfristige Strategie. Für mich ein großer Fehler.

Xiaomi und Co. haben ein Preisproblem – chancenlose Top-Smartphones

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

4 Kommentare zu „Xiaomi und der schwachsinnige Apple-Vergleich“

  1. „Man fokussiert sich auf Werbematerial, aber nicht auf eine langfristige Strategie. Für mich ein großer Fehler.“

    Sehe ich exakt genauso.
    Anstatt die grundlegenden Dinge zu verbessern, wird mit irgendwelchen Marketing-Gags aufgewartet.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!