Folge uns

Android

Xiaomis neues „Black Shark“ und was unter der Haube steckt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Xiaomi plant schon bald die Neuauflage des Gaming-Smartphones „Black Shark“, noch im März könnte die zweite Generation vorgestellt werden. Nun tauchte das Android-Gerät wohl erstmals in einem Benchmark auf und hat dort etwas mehr über seine Ausstattung verraten.

Natürlich steckt hier reichlich interessante Hardware drin und zugleich hält man auch an alten Prinzipien fest. Beim Display gibt es laut Antutu wieder nur FHD+. Ist bei einer Bildschirmdiagonale von etwas über 6″ immer noch ausreichend gut, allerdings nicht unbedingt das Nonplusultra.

Performance statt Schönheit

Performance dürfte aber auch ein Grund sein, denn die steht natürlich für das neue Gaming-Smartphone im Vordergrund. Dafür setzt Xiaomi mindestens auf 8 GB RAM und immer auf den brandneuen Snapdragon 855-Chipsatz. Was den Speicher angeht, scheint 128 GB die Basis zu sein.

Mit Top-Modellen ist zu rechnen, die dann sogar 10 oder 12 GB RAM Arbeitsspeicher verbaut haben.

Xiaomi wird für das neue Black Shark zudem die Kühlung aufbessern. Vermutlich wird einfach noch mehr Wasser durch das Gerät laufen, um es auch in längeren Gaming-Sessions kühl zu halten. Vorgestellt wird der schwarze Hai wahrscheinlich zum 18. März 2019.

Black Shark kündigt das nächste Smartphone mit „Liquid Cooling 3.0“ an

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge