Ein erster Google-Dienst erfordert für den Zugang zu kommenden Funktionen ein zahlungspflichtiges Abo. Ist das der Standard der Zukunft?

Google bot im Grunde genommen immer alles kostenlos an, doch auch bei den eigenen Internetdiensten wird das zunehmend verändert. Nicht nur der Cloudspeicher ist nur noch eingeschränkt kostenlos verfügbar, auch neue Funktionen werden bei den ersten Angeboten zunächst nur noch zahlenden Premium-Kunden* bereitgestellt. Google hatte z. B. bei den eigenen Apps diverse Experimente frühzeitig für interessierte Nutzer verfügbar gemacht, das ist bei YouTube nun anders.

Google denkt um: Premium Early Adopter

Für einen limitierten Zeitraum können Premium-Kunden neue Funktionen bei YouTube zuerst und exklusiv ausprobieren. Die bisherigen Labs oder Experimente sind für uns also nur noch sichtbar, wenn wir bei YouTube bezahlen. Das ist einerseits natürlich ganz nett für zahlende YouTube-Nutzer. Andererseits vergrault man damit vielleicht die, die die Unternehmen bei Neuentwicklungen sogar aktiv helfen, aber dafür natürlich nicht unbedingt noch selbst bezahlen wollen.

Eigentlich hätte ich eine andere Art und Weise mehr verstanden. Nämlich neue Premium-Funktionen zunächst testweise allen anbieten, um sie so eventuell zu einem Abonnement zu überreden. Aber gut, wir werden sehen, wie die neue Strategie von Google bei YouTube funktioniert und ob sie vielleicht sogar zur Normalität wird.

Labs in anderen Google-Apps derzeit noch kostenlos

Bei anderen Apps könnte Google irgendwann für experimentelle Funktionen voraussetzen, dass die Nutzer ein Pixel-Smartphone verwenden oder One-Abonnent sein müssen. In der hauseigenen Google-App findet ihr beispielsweise die Labs, wo Neuerungen im experimentellen Status probiert werden dürfen. Bislang noch kostenlos und ohne irgendwelche Einschränkungen.

*YouTube Premium beinhaltet einen Dienst für Musikstreaming, außerdem Offline-Downloads und ein werbefreies YouTube. Das volle Paket kostet 11,99 Euro.

via Androidcentral

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.