YouTube Music: Ein wenig mehr Hoffnung auf Support für Amazon Echo mit Alexa

Amazon Echo Alexa Hero

Eigentlich könnte man den Streit endgültig begraben und im Sinne der Nutzer besser miteinander arbeiten.

Obwohl das in den vergangenen Jahren schon sehr gut geworden ist, kann man als Nutzer leider immer noch nicht davon ausgehen, dass Dienste wie YouTube Music mit allen gängigen Smarthome-Geräten kompatibel sind. Alexa-Nutzer können davon ein Lied singen, denn das müssen sie immer noch selbst tun.

Ein wenig mehr Hoffnung habe ich jetzt aber, denn Google unterstützt mit YouTube Music nun ab sofort auch den HomePod von Apple. Man ist von der Konkurrenz zwar abgeneigt, aber doch nicht so sehr, sodass wenigstens Streaming angeboten wird. YouTube Music unterstützt den HomePod nun nativ.

Wäre eine erfreuliche Sache, wenn man hierfür bei Amazon Alexa endlich mal nachzieht. Denn immer noch würde ich gerne auf meinen Echo-Lautsprechern auf YouTube Music zugreifen und könnte mit somit das Spotify-Abonnement sparen, weil ich YouTube Music in meinem YouTube Premium inklusive habe.

Google und Amazon sind aber nicht gerade befreundet. Der Support von YouTube für die Amazon-Plattformen war vor wenigen Jahren schon überraschend, aber seither ist auch nicht mehr sonderlich viel in diesem Bereich passiert.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.