Folge uns

Android

ZTE Nubia Z18 hat 92 Prozent Display-zu-Gehäuse-Verhältnis

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

am

„Randlos“ oder „bezelless“ ist ein Schlagwort, dass schon länger durch die Smartphonebranche geistert. Doch was genau das jetzt heißt oder ab wann man ein Gerät als solches klassifiziert, ist noch nicht festgelegt. Das ZTE Nubia Z18 spielt jedenfalls ganz vorne mit. Schon vor ein paar Monaten hatten wir noch unwissentlich vom Nubia Z18 berichtet, als es von der chinesischen Behörde TENAA zertifiziert wurde. Jetzt ist es in seiner fernöstlichen Heimat offiziell vorgestellt worden.

Das ZTE Nubia Z18 beeindruckt unter anderem mit einem 5,99-Zoll-LCD und einer Screen-to-Body-Ratio von 91,8 Prozent. Zum Vergleich: Das iPhone X liegt bei etwa 83 Prozent und laut dieser recht aktuellen Liste von DigitalTrends hält aktuell das Oppo Find X mit knapp 87 Prozent die Spitze. Die haben allerdings nur die prominentesten Devices verglichen; dass Nubia jetzt einen Weltrekord aufgestellt hat, kann ich mir nämlich nicht vorstellen.

Bis zu 8 GB RAM

Ansonsten sind im ZTE Nubia Z18 ein Qualcomm Snapdragon 845, bis zu 8 GB RAM und bis zu 128 GB Speicher verbaut, wobei letzterer nicht mehr erweitert werden kann. Die Bildschirmauflösung von 2160 x 1080 Pixeln entspricht dem modernen Seitenverhältnis von 18:9. Zum Einsatz kommt mit der „Tropfen-Notch“ ein neuer Trend.

Die Kamera knipst mit 8 MP vorn (f/2.0) und unterstützt wohl „Portrait-Selfies“, also packt vermutlich einfach ein künstliches Bokeh obendrauf. Hinten ist natürlich eine Dual-Cam mit 16 MP (f/1.6) und 24 MP (f/1.6), die im Slowmo-Video bis zu 960 FPS unterstützt. Der Akku von 3.450 mAh ist jetzt nicht unfassbar riesig, sollte aber für einen Tag dicke reichen. Positiv zu bewerten ist Qualcomm QuickCharge 4.0.

Die günstigere Version mit 6/64 GB wird für umgerechnet 350 Euro in China auf den Markt kommen, die teurere mit 8/128 GB für 415 Euro. Außerdem gibt es sogar noch eine spezielle „Van Gogh“-Edition, die zwar nicht auf den Hörer verzichtet, aber mit einem ziemlich coolen „Sternennacht“-Farbverlauf auf der Rückseite daherkommt. Die ist mit 450 Euro aber auch das absolute Premiummodell. Weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Seite von Nubia. [via]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. loqu

    6. September 2018 at 08:13

    Schade, dass der Fingerabruckscanner nicht im Display ist. Ich habe das ZTE Nubia Z17 und bin durchaus zufrieden – lediglich die ein oder andere Softwarelösung ist fragwürdig, aber da kann man sich helfen.

    • Jonathan Kemper

      Jonathan Kemper

      6. September 2018 at 09:08

      Cool, danke für die Eindrücke! Welche Softwarelösungen stören dich denn und was sind deine Alternativen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.