Google hat das fünfte Jahr in Folge eigene Pixel-Smartphones am Start, doch in dieser Zeit hat es Google mit Veränderungen nicht gerade übertrieben. Im Zeitraum ab 2016 ist bei der Hauptkamera lediglich ein einziger Sensor hinzugekommen und der Bildsensor der Hauptkamera hat sich in den letzten Jahren gar nicht mehr verändert. Vieles passiert bei Google über die Software.

Spannend ist natürlich zu sehen, wie sich Hardware und Software seit Einführung der ersten Pixel-Generation weiterentwickelt haben. 2016 brachte Google das erste Pixel an den Start und die Nexus-Smartphones in die Geschichtsbücher. Erstmals hat Google dieses Jahr seine Herangehensweise geändert, verbaut im Pixel 5 keinen Flaggschiff-Prozessor und senkte den Preis drastisch.

Auswirkungen auf die Kamera hatte das nicht, diese finden wir dennoch selbst in noch günstigeren Google-Smartphones.

Kameras: Im Vergleich tritt das aktuelle Pixel 5 gegen das allererste Pixel an

Der zeitliche Abstand zum ersten Pixel ist dennoch so groß, dass ein heute eher als Mittelklasse eingestuftes Pixel 5 seinen Vorvorvorvorgänger ziemlich alt aussehen lässt. Dabei hat sich etwa die Bildauflösung der Hardware nicht verändert. Farben, Details, Dynamik, Schärfe und viele andere Faktoren sind heute trotzdem auf einem ganz anderen Niveau:

Spannend war aber meines Erachtens außerdem zu sehen, dass die Fotos aus dem ersten Pixel heute immer noch durchaus gut sind. Man kann also auch ein vier bis fünf Jahre altes Smartphone besitzen und trotzdem ansehnliche Fotos erstellen. Deshalb ist es auch immer wieder beim Kauf in mittleren Preiskategorien interessant, mit auf ältere Flaggschiff-Smartphones zu schauen, statt nur auf Neugeräte.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.