Amazon Echo Show kommt zunächst ohne YouTube aus

YouTube Logo

Amazon hat mit dem Echo den ersten Assistenten mit Bildschirm in die Wohnzimmer gebracht, doch ein Streit mit Google sorgt aktuell für schwarze Bildschirme bei YouTube. Wobei es sich hierbei letztlich weniger um einen Streit handelt, da Amazon die Google-Plattform schlicht nicht den Vorgaben entsprechend in den Amazon Echo Show einbindet. Und da sich Google erlauben kann auf Nutzer zu verzichten, hat man kurzzeitig den YouTube-Hahn für den Echo Show abgedreht. Google selbst sagt dazu, dass man hofft mit Amazon eine Einigung zu finden.

Google & Amazon: Ziemlich schlechte Freunde

Amazon hingegen sagte vorher, es gäbe keine technischen Gründe für die Abschaltung und man wäre von der Entscheidung Googles überrascht. Natürlich wissen wir ja längst, dass Google und Amazon heute und morgen keine besten Freunde werden. Fire-Devices kommen komplett ohne Google-Dienste aus und das weltweit, zudem denkt Amazon nicht daran die Google Cast-Plattform mit seinen eigenen Streaming-Diensten zu unterstützen.

Auf eine Einigung ist zu hoffen, ansonsten ist der Echo Show ohne YouTube für viele Nutzer wahrscheinlich nur halb so geil. Google setzt seine Nutzungsbedingungen sonst auch nicht immer so rigoros durch, bei einem direkten Konkurrenten macht man aber eine Ausnahme. Selbst wird Google wohl auch bald einen Assistenten mit Display vorstellen. Und ihr könnt den Echo Show in Deutschland jetzt bestellen. [via TheVerge]