Ein zweiter US-Konzern schafft eine magische Marke zu knacken, nach Apple kann sich auch Amazon jetzt zum noch sehr exklusiven „Billionen Club“ zählen. Es gibt viele exklusive Clubs für Rich Kids auf dieser Welt, dieser noch sehr neue Club zählt allerdings aktuell nur zwei Mitglieder. Ein weiterer Tech-Konzern schafft die Marke von 1.000.000.000.000 zu knacken. Das sind verdammt viele Nullen, die bei Amazon und Apple den aktuellen Marktwert widerspiegeln sollen. Vor wenigen Wochen hatte Apple zuerst die Billionen-Marke knacken können.

Auf dem Weg zum Triple A

Für Alphabet ist es noch ein kleiner Weg von um die 200 Milliarden Dollar, doch die Google-Mutter könnte der dritte große Konzern in diesem Bunde werden. Weiterhin bleiben Microsoft, Tencent und Facebook durchaus heiße Konkurrenten für das Billionen-Podium. Alle vereint im Grunde das gleiche Geschäft, diese Unternehmen sind inbesondere in der Tech-Branche verankert.

Amazon hat diesen erfolgreichen Weg über einen langen Zeitraum gehen müssen, über 20 Jahre existiert Amazon bereits und ist in seiner Entwicklung nie stehengeblieben. Vom einstigen Buchhändler ist nicht mehr viel übrig. Im zweiten Quartal des Jahres lag der Gewinn bei 2,5 Milliarden Dollar, auch damit konnte Amazon die Investoren begeistern.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.