Neun (!) Jahre versorgt Amazon seinen ältesten, noch erhältlichen Fire TV Stick mit Updates. Da können sich andere Hersteller eine Scheibe von abschneiden.

Im Optimalfall wären es fünf Jahre geworden, dann war die Rede von vier: Letztendlich wurden es drei Jahre, in denen Google nach Release von Pixel 6 und Pixel 6 Pro noch Updates verspricht. Damit hat man wieder eine Chance verpasst, zu Konkurrent Apple aufzuholen und zu zeigen, dass auch Android-Smartphones durchaus für ein langes Leben gedacht sind. Die Reaktionen der Community: Wut, Trauer, Unverständnis.

Jetzt gibt es Meldungen aus ganz anderer Richtung in Sachen Software-Updates, denn Amazon hat auf einer Hilfe-Seite aufgedröselt, wie lange man die ganze TV-Streaming-Hardware mit Aktualisierungen versorgen möchte. Natürlich lassen sich Smartphones und HDMI-Dongles jetzt nicht direkt auf eine Stufe stellen, gibt es doch ganz unterschiedliche Anforderungen an die Devices.

Verkackt: Google garantiert für Pixel 6 (Pro) nur 3 Jahre Android-Updates

Dennoch ist es bemerkenswert, dass Amazon vier Jahre Support verspricht – und zwar nicht nach Release, sondern nach dem Zeitpunkt, zu dem das jeweilige Produkt zuletzt noch auf der Webseite zu kaufen war. Egal also, ob man sich direkt nach der Einführung oder erst nach einigen Jahren für einen Kauf entscheidet, man kann sich sicher sein, noch für lange Zeit auf dem aktuellen Stand gehalten zu werden.

Hier entlang zum Angebot >

Amazon verspricht Support für ALLE Fire-TV-Hardware bis 2025

Dementsprechend versichert Amazon derzeit für alle Fire-TV-Produkte Sicherheits-Patches bis mindestens 2025. Das gilt auch für die zweite Generation des simpelsten Fire TV Stick von 2016 – satte neun Jahre Support. Krass! Noch krasser: Das gilt übrigens nicht nur für Geräte direkt von Amazon, sondern auch von allen Partnern wie Anker (Nebula), Best Buy, Insignia, Pioneer, TCL und Toshiba.

Die Sicherheit Ihres Geräts hat für uns höchste Priorität. Ihre Fire TV Streaming Media-Geräte, Fire TV Recast, Smart TV oder Soundbar mit integriertem Fire TV erhalten garantierte Software-Sicherheitsupdates bis mindestens vier Jahre nach dem letzten Kauf des Geräts auf unseren Websites. Nach diesem Zeitraum bemühen wir uns, so lange wie möglich Software-Sicherheitsupdates bereitzustellen (vorbehaltlich technischer und anderer Einschränkungen).

via

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Wenn Google keine Updates mehr liefert, kann auch Herr Amazon keine liefern, da die Geräte alle auf Android basieren.
    Vielleicht weniger Copy & Paste wie in diesem Fall, sondern einfach mal die eigenen Hirnzellen aktivieren.

    1. @Rolf evtl. Selbst erstmal genauer lesen, was gemeint wurde. Es geht hier um die Updates der Geräte und Google gibt für ihre Pixel Smartphones lediglich 3 Jahre/Versionen, nach Release und das Amazon ihre Geräte viel länger versorgt. (Wenn auch, dass man das nicht vergleichen kann, was man also durchaus an dem Beitrag kritisieren kann) Es geht hier nicht um die Android Updates an sich. Mal davon abgesehen, dass die Fire TV Sticks keine aktuelle Android Versionen haben, sowie auch keine Google Dienste beinhalten.. vor zwei Jahren basierte Fire OS auf Android 7, welches Amazon selbst anpasst. Auch die Tablets haben eine ältere Android Version (9) und würden, wenn Amazon das wollen würde, auch Jahre ohne Google Updates funktionieren, durch eigene Updates. Dementsprechend ist dein Beitrag Unsinn, vorallem im Hinblick auf den letzten Satz.

      1. Danke für die ausführliche Antwort, da hätte ich keine Nerven für gehabt, wenn jemand sofort so persönlich wird. Dass man HDMI-Dongles und Smartphones nicht wirklich miteinander vergleichen kann – stimmt! Steht aber auch genau so im Beitrag: „Natürlich lassen sich Smartphones und HDMI-Dongles jetzt nicht direkt auf eine Stufe stellen, gibt es doch ganz unterschiedliche Anforderungen an die Devices. Dennoch ist es bemerkenswert, dass Amazon vier Jahre Support verspricht […]“

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.