Google verändert die Update-Garantie für seine neusten Smartphones zwar. Aber leider nicht so, wie das im Vorfeld von vielen erhofft wurde.

Google verbaut in seinen neuen Smartphones erstmals einen eigenen Prozessor und legt damit die Grundlage für eine längere Update-Garantie. Im Vorfeld war oft von fünf Jahren die Rede, zuletzt noch von vier Jahren. Aber schlussendlich hat sich nach der Präsentation herausgestellt, dass das Unternehmen den neuen Pixel 6-Smartphones neuere Android-Versionen nur für drei Jahre ab Marktstart garantiert.

Tensor statt Snapdragon: Garantie für neue Android-Versionen bleibt trotzdem unverändert

Google hat das bereits bestätigt und listet diese Garantie längst auf den eigenen Sonderseiten. Das ist eine herbe Enttäuschung, insbesondere mit Blick auf Apple. Google hat lediglich die Garantie für Sicherheitsupdates auf fünf Jahre erhöht. Bei beiden neuen Modellen bedeutet das daher eine Garantie auf neue Android-Versionen bis Oktober 2024 und für Sicherheitsupdates bis Oktober 2026.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

11 Kommentare

  1. Lol, also bleibt’s bei mir auch zukünftig bei ’ner günstigen China-Möhre. Google hat mit ihren vorgestellten Pixeln eh das Rad nicht neu erfunden. Mein daily driver ist ein OnePlus 8 (12/256). Das Teil flutscht nach wie vor wie Butter. Wüsste also keinen Grund, warum ich wechseln sollte. Hab‘ mein 8er damals für 550€ gebraucht gekauft (nach nur drei Monaten Fremdnutzung; das Ding war wie neu). Und für 3 Jahre Major Updates ist mir so’n Pixel einfach zu teuer.

    1. Ich hab ein OP 8T und das Teil ist das größte Burgfest was ich jemals besessen hab aus dem Grund fliegt es und es kommt ein Pixel 6 Pro her. Mir persönlich langen 3 Major Updates weil auch mit denen das Rad nicht neu erfunden wird wie du schön sagst. Da sind Sicherheits Updates relevanter mMn.

  2. Gut für Apple, mein iPhone SE habe ich ende 2016 gekauft, es bekommt jetzt das aktuelle iOS 15. Das sind jetzt gut 5 Jahre Update auf das aktuelle Betriebssystem, das neue Pixel 6 pro hätte mich schon sehr gereizt. Ach ja, möchte mal wieder was neues, aber drei Jahre für diesen Preis, nein danke.

    1. Also hat es auch alle Features von iOS 15, richtig?

      Wenn nicht, dann vielleicht doch noch einmal überlegen. Google wird in drei Jahren noch voller os Updates bringen. Aber so ziemlich alles wird ohne dass OS direkt über den Store aktualisiert. Fast alle Google Apps werden also noch in 6-7 Jahren auf dem Gerät auf dem neusten Stand sein. Dazu wird über Security Updates mindestens 5 Jahre garantiert, dass das System (dann mindestens Android 16) sicher ist.

      Ich sehe den großen Vorteil, außer im Marketing, bei Apple also nicht

      1. Danke für dein Beitrag, Wenn man das so sieht ist das natürlich auch nicht schlecht. Ja mein iPhone SE hat auch alle Features von iOS 15. Danke nochmals für dein Beitrag.

  3. Ich verstehe nicht, warum so viele von 3 Jahren Nutzungszeit reden. In 3 Jahren kommt das letzte Android Update. Erst in 4 Jahren ist man nicht mehr beim neusten Android. Im fünften Jahr muss man mir einer älteren Android Version leben, krieg aber monatlich (zeitnah!) Sicherheitsupdates.

    Bei Xiaomi hab ich für mein MI9 vor 4 Monaten Android 11 bekommen. Seitdem kein Sicherheitsupdate, vorher 4 Monate kein Sicherheitsupdate. Und wenn eines kommt, ist es 2-3 Monate alt. Und das bei einem Gerät, welches vor 2,5 Jahren auf den Markt gekommen ist.

    In den nächsten 4 Jahren (bis September 2025) kann man also kein aktuelleres Gerät (was Android-Versionen und Sicherheitsupdates angeht) als ein Pixel 6 oder deren Nachfolger haben.

  4. Durch die Entwicklung eines eigenen Prozessor von Google hatte ich schon die Hoffnung, dass dann auch eine längere Unterstützung bekommen wird. Dies wird leider nicht so sein, was mich echt enttäuscht. Bisher wurde die Schuld auf Qualcomm geschoben, das zählt ja jetzt nicht mehr! Es ist zwar gut wenn das Pixel 6 nach dem es nach Android 15 keine aktuelle Version mehr erhält noch 2 Jahre mit Sicherheitsupdates versorgt wird, aber wenn eben solche Änderung wie nun mit Android 12 mit Material You auf Systemebene anstehen, dann kann das nicht über den Play Store mit einzelnen Apps geschehen und auch nicht über die Play Updates. Daher spielt es durchaus eine Rolle, wie viele Versionsupdates ein Gerät bekommt! Der Vergleich, dass bei älteren iPhones nicht alle Funktionen mit den Updates auf diese Geräte kommen hinkt etwas, bei Android ist es teilweise auch so, dass nicht alle neuen Funktionen auf die älteren Pixel kommen. z.B. die Nachstsicht der Kamera konnte das Pixel 1 nicht wirklich. Das ist ja auch verständlich, die Hardware kann ja nicht mit upgedatet werden. Ob der Magic Eraser auf die Pixel 3-5 kommt bin ich auch mal gespannt…
    Zudem habe ich festgestellt, dass die Doppeltipp Geste auf der Rückseite bei meinem Pixel 4 nicht mit im Android 12 angekommen ist. Des weiteren funktionieren die Scrolling Screeenshots mit keiner einzigen App, die Funktion nach dem herunter ziehen der Schnelleinstellungen mit einem „Klick“ auf die Uhr diese zu öffnen funktioniert mit Android 12 ebenfalls nicht mehr. Die Kachel „Internet“ zwingt mich nun beim umschalten zwischen WLAN und Mobilen Daten zu einem weiteren Schritt, das ist nicht gerade durchdacht, sondern umständlich! Ebenso, dass durch die Größe der Kacheln der Schnelleinstellungen nur noch vier beim ersten Wisch angezeigt werden erfordert einen weiteren Schritt. Hier hätte man den Nutzern eine Auswahl wie viele Kacheln in der ersten Ansicht dargestellt werden sollen geben können. Diese könnten ja beim zweiten Wisch nach unten dann auch größer werden. Face Unlock ist mit Android 12 bei mir langsamer als vorher. Die App Symbole konnten bisher bei Hintergrund und Stil angepasst werden, dies wird nun gar nicht mehr angeboten. Die Schnelleinstellungen bleiben auch bei deaktiviertem Dunklem Design schwarz, nur der Rest wird hell. Das wirkt nicht gerade harmonisch. Irgendwie habe ich den Eindruck das trotz der längsten Entwicklungsphase Android 12 noch nicht wirklich fertig ist und eher noch einen Beta Status hat.
    Klar das Design in Android 12 ist Geschmacksache, aber die Funktionalität sollte sich durch eine neue Version eher verbessern und sich nicht zulasten von Design verschlechtern. Ich hatte auch gehofft, dass die Widget Stapel von IOS in Android übernommen werden. Vielleicht geht das aufgrund von Patenten nicht.
    Vielleicht muss ich mich erst eine Zeit an das neue Design von Android 12 gewöhnen, aber im Moment bin ich nach den ganzen Ankündigungen wie toll es wäre, eher enttäuscht. Es bringt viel Eye Candy aber für mich keinen Mehrnutzen bzw. besseren Workflow sondern das Gegenteil.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.