Amazon will keine Retouren, dieses neue Feature hilft gegen Fehlkäufe

Amazon Paket Hero

Foto: ANIRUDH, Unsplash

Amazon führt eine Neuerung in seinem Shop ein, um das Retourenaufkommen zu reduzieren.

Amazon hat keine Lust auf zu viele Retouren und führt deshalb eine Neuerung für den eigenen Shop ein. Damit sollen Fehlkäufe und damit unnötige Retouren besser vermieden werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Produkt schlecht ist oder der Fehler eher beim Kunden liegt.

Retouren sind teuer und womöglich sehr oft vermeidbar

Amazon kündigt eine neue Box für seinen Shop an. Diese ist auf den Produktseiten von Artikeln zu sehen, die ein hohes Retourenaufkommen haben. Amazon sagt damit nicht, dass das Produkt schlecht ist. Vielmehr werden die Nutzer darauf hingewiesen, sich vor dem Kauf mehr mit dem Produkt zu beschäftigen und Rezensionen zu lesen.

Amazon-Retouren-Hinweis
via The Verge

Natürlich kann ein Produkt nicht gut genug sein. Aber ich glaube auch, dass es viele Retouren bei Amazon und anderen Shops gibt, weil sich die Kunden beim Kauf zu wenig Gedanken machen und sich nicht mit dem Produkt auseinandersetzen. Der neue gelbe Banner kann effektiv sein, aber er kann auch einigen Produkten schaden.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Amazon will keine Retouren, dieses neue Feature hilft gegen Fehlkäufe“

  1. Das System mit der Rückgabequote hat der Onlinehändler GALAXUS im Januar schon eingeführt. Amazon darf gerne auch die 100-Tage-Rückgabe-Frist dieses Shops übernehmen ;-). Ich bin gespannt wann es bei Amazon.de zu sehen sein wird.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!