Google hat für das Android 11-Betriebssystem eine Neuerung für alle Chat-Apps parat, deren Idee allerdings von Facebook stammt und übernommen wird.

Vor über sieben Jahren hatten wir über den neuen Facebook Messenger für Android berichtet, der damals erstmals die sogenannten Chat Heads mitgebracht hat. Sieben Jahre später erhalten wir eine ähnliche Funktion nativ in das Android-Betriebssystem integriert. Für alle installierten Chat-Apps. Die jetzt auf Messenger Bubbles getaufte Funktion ist aber keine Idee von Google, was das Unternehmen auch offiziell kommuniziert. Hierfür veröffentlichte man einen gemeinsamen Blogbeitrag mit den Facebook-Leuten.

Android 11 macht Benutzung von Chat-Apps deutlich komfortabler

Google schreibt darin von einer Pionierarbeit, die Facebook auf diesem Gebiet schon vor Jahren leistete. Auf dieser Idee basieren die Messenger Bubbles, sagen die Android-Entwickler. „Die frühe Pionierarbeit von Messenger in Bezug auf die schwebenden Messenger Bubbles und die gute Aufnahme durch die Benutzer trugen zu seiner nativen Implementierung im Framework bei.“

Google tut in Android 11 ohnehin viel für Messaging. In den Benachrichtigungen gibt es zusätzlich einen eigenen Bereich für Messenger-Benachrichtigungen. Dort findet ihr all eure aktiven Konversationen, was auch grundsätzlich mehr Übersicht in den Benachrichtigungen zufolge haben dürfte. Durch die Messenger Bubbles ist es möglich, jederzeit in einer Chat kommunizieren zu können, ohne die aktuell geöffnete App schließen zu müssen.

Chats: Wie aus Android das perfekte Messenger-Betriebssystem werden soll

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ernsthaft?
    ich hoffe dass es die Option geben wird diese Bubbles zu deaktivieren, für alle denen die Dinger, wie mir, ständig nur im Weg rumhängen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.