Google hat es schon wieder getan. Android Auto ist in einer neuen Version erschienen. Die Betaphase von Version 6.8 ist abgeschlossen, die finale APK steht ab sofort zur Verfügung. Dabei war 6.7 erst vor sieben Tagen ans Tageslicht gelangt und auch 6.6 erschien schon im August. Die automatische Update-Verteilung per Google Play Store lässt mal wieder ein wenig auf sich warten und damit auch der Changelog. Wobei Google diesen ohnehin eher selten aktualisiert.

Android Auto: Drittes Update in einem Monat

Zuletzt sind die sogenannten „Media Picks“ bei den ersten Nutzern aufgetaucht. Sie könnten mit der neuen Version bei mehr Leuten in Android Auto verfügbar sein. Dabei handelt es sich um ein neues Menü, das automatisch interessante Musik, Podcasts und Nachrichten vorschlägt. Ihr müsst also nicht mehr händisch suchen, sondern könnt aus diesen Vorschlägen schnell etwas wählen. Zu finden in der Tastenleiste am unteren Bildschirmrand.

Google könnte im Hintergrund auch das Ende der reinen Telefon-App vorbereiten. In den vergangenen Tagen war bekannt geworden, dass nun endgültig der Assistant Driving Mode übernehmen soll. Das könnte schon mit dem Wechsel auf Android 12 passieren, der in einigen Wochen ansteht.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

    1. Du kannst manche Apps ( spotify, google maps) im auto im display anzeigen lassen und bedienen. Liest dir auch reinkommende Nachrichten vor und du kannst telefonieren.

  1. Moin.
    Da Google wohl, anders als Apple, bei den NaviAPPs für Google-AA massive Gebühren pro Nutzer von den APP-Entwicklern verlangt, werden sehr gute kostenlose NaviAPP, wie z.B. ‚MagicEarth‘, nicht mit Google-AA nutzbar sein, sondern nur mit Apple-CarPlay.

    Also, der Blödsinn ist für den Ar…!!

    Wenn es vollständig deinstallierbar wäre, wäre das schon von allen unseren Smartphones verschwunden.

    Das ist die selbe Raffgier-Nummer wie mit GoogleFotos, wo sie nun Kohle haben wollen. Doch da sind wir nun auf einem eigenen NextCloud-RasPi4-8GB. 👍😊

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.