Folge uns

Android

Android: Google setzt sich stärker für Huawei ein

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android Webseite Header

Unfreiwillig haben sich Google und Huawei voneinander getrennt, eine Zukunft ohne Android ist die bislang langfristige Aussicht für den chinesischen Smartphone-Hersteller. Nun wird durch einen Bericht von der Financial Times bekannt, dass sich Google im Hintergrund sehr für Huawei und eine weitere Zusammenarbeit einsetzt. Weiterhin besteht das grundlegende Problem, dass Huawei seit Wochen für US-Unternehmen auf einer schwarzen Liste steht und somit von Geschäften mit diesen ausgeschlossen ist.

Im Hintergrund führt Google mit der US-Regierung wichtige Gespräche. Man will eine Erlaubnis realisieren, um mit Huawei weiter zusammenarbeiten zu können. Ein wichtiges Argument sei die Sicherheit. Würde Huawei zukünftig auf ein eigenes proprietäres Smartphone-Betriebssystem setzen, könnte die Sicherheit vor Hackern und anderweitigen Angriffen noch weniger gewährleistet sein.

Neues Betriebssystem zu unsicher

Sensitive Daten, die auch die Sicherheit der USA betreffen, könnten zukünftig unfreiwillig zwischen Personen ausgetauscht werden, von denen eine mit einem neuen Huawei-Smartphone ausgestattet ist, welches über das neue und zugleich angreifbare Betriebssystem verfügt. Über solche Umwege wäre möglich, dass das neue Huawei-Betriebssystem auch eine Gefahr für die US-Sicherheit darstellt.

Derzeit ist bis August der Bann von Huawei temporär aufgehoben, sodass Google in Sachen Android mit dem Hersteller für bestehende Geräte zusammenarbeiten darf. Grundsätzlich sind eher zukünftige Geräte gefährdet, nicht mit Android oder Google-Diensten ausgestattet sein zu können. Bitter für alle Seiten, nicht nur für Huawei.

Alle Details: Huawei-Smartphones ohne Google-Apps – Telekom geht auf Distanz [Update x15]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt in den letzten Tagen