Folge uns

Android

Android P Beta auf Geräte mit Treble portiert

Veröffentlicht

am

Android P Easter Egg Header

Google will mit Project Treble das System-Update einfacher machen, das beweist nun wiedermal die Modding-Comunity selbst. Treble trennt OEM-Software von Android-Framework, somit sind insbesondere Android-Updates mit weniger Aufwand auf die Geräte zu bringen. Diesen Vorteil spüren wir aber erst ab dem Wechsel von Oreo auf P, denn Android 8 hatte erst Treble an Bord. Nun zeigt die Modding-Community, dass bereits die Beta-Version von P auf viele Geräte gebracht werden kann.

Ein generisches System-Image der aktuellen Android P Beta konnte auf über 16 Geräten hochgefahren werden, die mit der Beta offiziell nichts zu tun haben. Darunter das LG V30, Motorola Moto G5, Samsung Galaxy S+, diverse Xiaomi-Geräte und noch einige mehr. Alle haben die Gemeinsamkeit ein Snapdragon-SoC zu besitzen.

Treble ist nicht auf jedem Oreo-Smartphone

Wenn das die Community so schnell hinbekommt, sollten die Hersteller mit frühem Zugriff auf die neue Android-Version ihre Oreo-Geräte recht schnell aktualisieren können. Wobei nicht jedes Oreo-Gerät mit Treble ausgestattet ist, die ab Werk ausgelieferten Smartphones aber definitiv (Pflicht für Google-Services).

Wer eventuell selbst das Image ausprobieren will, findet mehr bei den XDA Devs.

Kommentare öffnen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt