Wie schon bei Android P gibt es auch in der Testphase von Android Q den Punkt, an welchem das Beta-Programm auch auf andere Hersteller ausgeweitet wird. Erstmals gab es im Vorjahr diese Initiative, an welcher einige bekannte Marken mitmachten. Wird in 2019 also ähnlich gehandhabt. Xiaomi hatte diesen Umstand schon ein paar Stunden vor der […]

Wie schon bei Android P gibt es auch in der Testphase von Android Q den Punkt, an welchem das Beta-Programm auch auf andere Hersteller ausgeweitet wird. Erstmals gab es im Vorjahr diese Initiative, an welcher einige bekannte Marken mitmachten. Wird in 2019 also ähnlich gehandhabt. Xiaomi hatte diesen Umstand schon ein paar Stunden vor der offiziellen Ankündigung verraten, wobei damit sowieso zu rechnen war.

Android Q Beta landet auf 21 Geräten

Wieder machen ein paar aber natürlich nicht alle Hersteller mit. Zudem stehen nur bestimmte Geräte für das Beta-Programm bereit, die Chinesen setzen zum Beispiel nur auf das Mi 9 und Mi Mix 3 5G. Neu sind in diesem Jahr Huawei und LG, zudem machen OnePlus, Xiaomi, Asus, Sony, Nokia, Oppo, Essential und Realme mit. Insgesamt 21 Geräte werden mit der Android Q Beta beliefert, teilte Google im hauseigenen Blog mit.

Asus Zenfone 5z
Essential PH-1
Nokia 8.1
Huawei Mate 20 Pro
LG G8 ThinQ (ja, wirklich)
OnePlus 6/6T
Oppo Reno
Realme 3 Pro
Sony Xperia XZ3
Tecno Spark 3 Pro
Vivo X27, NEX S/A
Xiaomi Mi 9/Mix 3 5G

Android Q Beta 3 ist da: Mit Dark Mode, neuer Gestensteuerung und mehr

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.