Android Updates und deutsche Netzbetreiber – Ein Trauerspiel!

Nicht nur das Hersteller der Geräte manchmal nicht so richtig mitspielen und keine klaren Aussagen zu Updates bringen oder wenn überhaupt, dann nur grobe Zeitangaben. Haben die Hersteller das Update zur Verfügung gestellt, gehen die Updates meist erst noch in die Provider Prüfstellen für Software-Updates. Das liegt oft am Branding und an anderen kleinen Dingen die, die Provider den Updates hinzufügen oder einige Dinge noch “manipulieren”. Das größte Hickhack gibt es derzeit bei dem Froyo Update für das HTC Desire. Erst gab es bei Vodafone große Aufregung, wir hatten berichtet, jetzt bei O2. So gab es gestern Nachmittag folgenden Tweet, der mich schon wieder auf 180 bringt.

image

Entweder ich will es nicht verstehen oder kann es nicht verstehen. Was ist das Problem? Warum bekommt O2 es nicht gebacken für seine Kunden das Froyo Update zur Verfügung zu stellen? Das Update gibt es von HTC seit nun knapp 20 Tagen und O2 scheint es nicht mal innerhalb eines Monats zu schaffen, die Firmware zur Verfügung zu stellen. Ich weiß auch garnicht warum ich überhaupt diesen Artikel verfasse, wahrscheinlich einfach nur um meinen Ärger Luft zu machen. Was denkt ihr darüber?