Huawei bewirbt in diesen Tagen besonders stark die sogenannte AppGallery, denn der eigene App-Store soll langfristig auf einem Level mit dem Google Play Store sein. Immer wieder wieder gibt es hohe Zahlen zu hören, weil die AppGallery schon heute sehr viele Nutzer hat. Ob die zum größten Teil wohl aus China stammen, können wir aktuell […]

Huawei bewirbt in diesen Tagen besonders stark die sogenannte AppGallery, denn der eigene App-Store soll langfristig auf einem Level mit dem Google Play Store sein. Immer wieder wieder gibt es hohe Zahlen zu hören, weil die AppGallery schon heute sehr viele Nutzer hat. Ob die zum größten Teil wohl aus China stammen, können wir aktuell mal ignorieren. Geschönte Zahlen? Geschenkt. Huawei wirbt aber auch mit anderen Punkten, nämlich mit einem Fokus auf Sicherheit und auch mit einer hohen Zuverlässigkeit. Obwohl Huawei heute in den westlichen Märkten mit dem eigenen App-Store keinerlei Rolle spielt, kann man Spitzen gegenüber der Konkurrenz schon jetzt nicht unterlassen. Das ist aber aktuell noch keine gute Idee.

Quelle: Livestream von Huawei

Huawei hat bislang nur viel versprochen

Bislang bietet Huawei die populärsten Android-Apps im eigenen App-Store nicht oder nur teilweise an. Wer in der AppGallery nach Facebook, WhatsApp und Instagram sucht, findet dort stattdessen nur reichlich Schrott. Genau das, was Huawei einleitend zu seinem Event noch per Videobotschaft kritisieren ließ, macht man selbst keinen Deut besser. Einer der interviewten Leute sei enttäuscht darüber, dass die bisher von ihm genutzten App-Stores viele Fake-App-Empfehlungen aufweisen und die Wahl der richtigen App dadurch recht schwierig ist. Nun schauen wir doch mal, wie das in der AppGallery aussieht:

Tja. Muss man wohl nicht viel zu sagen. Für die anderen Apps werden in erster Linie irgendwelche Video-Downloader angeboten, für WhatsApp auch eine Reihe an fragwürdigen Apps. Ob man sich damit so stark vom Play Store abgrenzt, darf ganz klar angezweifelt werden. Geworben wird nach außen aber schon ganz anders. Vielleicht sollte Huawei erst einmal liefern und dann große Töne spucken. Nach einigen Monaten unserer letzten Kritik ist die AppGallery noch immer ein kaum zu empfehlender Ort für den Bezug von Android-Apps, jedenfalls für deutsche und europäische Nutzer. Die Qualität des Angebots schwankt stark, ist in der Regel aber eher noch niedrig einzuordnen.

Ich traue Huawei mehr zu, doch die Chinesen haben in den letzten Monaten nur viel geredet und wenig Nutzbares für die Nutzer / Kunden umgesetzt. Nun ist die Zeit langsam knapp, mit der P40-Serie folgen bald mehrere Geräte ohne Google Play Store an Bord. Jedenfalls kann man Millionen von Kunden nicht aufbürden, dass sie nach ihren Lieblings-Apps selbst im Internet suchen müssen. Das geht mit hoher Wahrscheinlichkeit nach hinten los. Jetzt muss Huawei wirklich Lösungen liefern, ein gutes App-Angebot ist mehr als die halbe Miete. Ansonsten droht möglicherweise das Windows-Phone-Schicksal.

Huawei sieht sich jetzt als dritte Kraft neben Google und Apple

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...