Apple fälschte auch Bilder des Galaxy S, um die Ähnlichkeit zum iPhone zu verstärken

[aartikel]B003NCX6ZS:right[/aartikel]Zu Beginn der Woche zeigten wir euch Fotos, welche Apple vor dem Gericht einreichte, um die Tablets iPad und Galaxy Tab 10.1 zu vergleichen. Um die Berichterstattung nicht unfair zu gestalten, habe ich nicht direkt auf Apple geschimpft und bezog beide Möglichkeiten ein, nämlich dass die Bilder entweder gefälscht sind oder einfach sehr alt und von einem nicht produzierten Prototyp stammen.

Leider hat sich gezeigt dass Apple scheinbar eindeutig die Produktbilder gefälscht hat, denn die Vergleichsbilder welche das iPhone und Galaxy S zeigen, basieren wiedermal auf falschen Tatsachen. Das Galaxy S ist nämlich 7 Millimeter größer als das iPhone, wie können dann also die Geräte auf dem Bild genau gleich groß sein? Sicherlich ist dies ein wenig „mimimi“ aber es geht um viel, zudem sollte man vor Gericht 100-prozentige Angaben machen. (via)

  • Yannick

    Das Design der neuen Smartphones geht nun mal in diese Richtung. Das heißt noch lange nicht das alle Apple kopieren wollen (Bloß nicht).

    Apple sollte sich damit zufrieden geben, dass sie dieses Design als Trend auf den Markt gebracht haben.

    Es gefällt dem Apple Konzern eben nicht, dass sie nicht mehr das nonplusultra Monopol in der Branche sind.
    Das Leben ist eben kein Ponyhof ;)