Apple hat neues Zubehör für die eigenen iOS-Smartphones realisiert, das in ähnlicher Variante auch an Google-Handys verwendet werden kann.

Hat Apple eine sehr simpel erscheinende Idee für seine iPhones realisiert, auf die vorher nur einfach keiner gekommen war? Jedenfalls kann der neue MagSafe-Adapter auch an anderen Smartphones benutzt werden. Es scheinen die Spulen vom Wireless Charging auszureichen, um den MagSafe-Charger halten zu können, der somit auch am Google Pixel 5 und anderen Smartphones nutzbar ist. Zumindest für den heimischen Gebrauch könnte das ausreichend sein. Hält aber wohl trotzdem nicht so stark wie direkt am neuen iPhone.

Ich mag die Idee vom MagSafe, die so ähnlich bereits schon öfter aufgetreten war. Es gibt zum Beispiel magnetische KFZ-Halterungen, die aber nicht ohne zusätzliche Magneten am Smartphone auskommen. Apple verbaut MagSafe hingegen in den neuen iPhones fest, das können sich andere Hersteller gerne abschauen.

via reddit

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Das erste QI Ladegerät am Nexus 4 hatte schon MagSafe, warum wird es auf einmal als neue Apple Erfindung gelobt??

  2. Ich hatte mir im März 2015 das Nexus-Qi-Ladegerät (für unter 40 €) gekauft. Das konnte man auch auf den Kopf drehen und wackeln, das Nexus fiel nicht runter, weil es durch starke Magnete festgehalten wurde.

    Was ist an der Apple-Umsetzung die Innovation, die der Autor hier impliziert? Vielleicht ist es der Preis.

  3. Da sind sie wieder die Apple Geeks die alles, egal was von Apple, kommt als ewige Innovation feiern. Wie bereits geschrieben, gibt es das bei Google schon lange. Was nicht heißt die sind besser. Aber Apple war eben nicht erster.

  4. Ich will ja jetzt nicht klugsch… aber Palm hatte 2009(!) schon induktive Ladestationen (leider kein QI), die das Smartphone magnetisch gehalten haben. Apple war auch schon mal schneller, wenn es um das Klauen guter Ideen geht.

  5. Die Innovation ist das Leute es benutzen bzw. haben wollen. Innovation ist viel mehr als nur ein Feature. Es muss der Zeitpunkt stimmen, die Markt, Händler für die es sich lohnt Zubehör zu vertreiben, der Nutzen muss von vielen Kunden verstanden werden. Frage mal Autohersteller vom Vertrieb mit e-Auto bevor Tesla kam. Eine Idee haben ist leicht die Umsetzung das die Kunden sie auch als etwas ansehen wofür sie bereit sind Geld auszugeben die Herausforderung.

    Freut euch das es etwas gibt das unser Leben einfacher macht. Wer es erfunden hat innovativ war ist nur fürs ego wichtig. Außer man ist Schweizer 😀

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.