Folge uns

Android

ASUS ZenFone 5 zeigt sich auf Render mit Notch

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

am

Neues Futter für die Gerüchteküche: Das ZenFone 5 zeigt sich wieder auf neuen, erschreckend offiziell aussehenden Rendern. Der Launch des ZenFone 5 rückt mit dem MWC immer näher und natürlich können da auch die Hersteller nicht die Füße halten. Irgendwie sind jetzt neue Renderbilder vom vermutlich Hauptmodell der neuen ZenFone-5-Familie aufgetaucht, das uns gar nicht mal schlecht staunen lässt.

Das Ding sieht nämlich verdächtig nach iPhone X aus. Abgesehen von der ikonischen Notch auf der Front wurde am unteren Ende auf einen Homebutton verzichtet, sodass dem Display mehr Platz zusteht. Eine Face Unlock-ähnliche Möglichkeit das Gerät mittels Infrarotkamera und Gesicht zu entsperren, fehlt allerdings. In der Notch werden Frontcam, Sensoren und Hörer untergebracht.

Auf der Rückseite ist die Dual-Kamera vertikal platziert. Im Gegensatz zum ZenFone 5 Lite, das über Micro-USB geladen wird, setzt man beim ZenFone 5 immerhin auf USB Typ-C. Das kann wiederum aber nur 2.0 und nicht den schnelleren 3.0-Standard.

Auch über das ZenFone 5 Lite gibt es nach gestern schon Neues zu berichten. So scheint der Qualcomm Snapdragon 660 verbaut zu werden. Der SoC gilt als das Highend aus der Mittelklasse und bringt acht Kerne bei bis zu 2,21 GHz mit. 4 GB RAM sind zudem verbaut und ab Werk ist natürlich Android 8.0 Oreo dabei. [via WinFuture]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Schtief

    11. Februar 2018 at 21:34

    Es geht mir einfach nicht in den Kopf wie man freiwillig auf eine Notch setzen kann. Glauben die Hersteller es sei ein Designelement nur weil Apple es so macht? Das Ding ist ein riesen Fail! Wenn sie es nicht gescheit hinbekommen, sollten sie es lassen. Aber gut, design follows function zählt ja sowieso schon lange nicht mehr.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      12. Februar 2018 at 09:23

      hab damit aktuell auch ein Problem :(

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.