Auch OnePlus steigt nach Google und dem Rest der Welt auf den KI-Zug auf

Oneplus Logo Verpackung Head Hero

OnePlus untersucht derzeit intensiv die Möglichkeiten von generativer Künstlicher Intelligenz. Treibende Kraft hinter diesen Bemühungen ist OneLab, die Innovations- und Kreativabteilung von OnePlus.

In einer Umfrage unter Nutzern in Nordamerika, Europa und Indien werden derzeit Meinungen zu mehreren neuen App-Ideen gesammelt, die mithilfe von KI generiert werden könnten.

OneLab experimentiert mit Features wie einer App zur automatischen Erstellung kurzer Videos, Bildbeschreibungstools mit KI und Browser-Erweiterungen für Faktenchecks und Bewerbungsunterstützung. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn OnePlus sich Dinge ausdenkt, auf die andere noch nicht gekommen sind, anstatt das Gleiche nochmal durchzukauen.

Obwohl diese Anwendungen bisher nur eine Idee sind, könnten sie laut OneLab schon bald auf OnePlus-Smartphones zum Einsatz kommen. Generative KI ist ein Bereich mit großem Potenzial, birgt aber auch Risiken. OneLab und OnePlus wollen deshalb zunächst das Feedback der Nutzer zu den Möglichkeiten dieser Technologie einholen.

Ob die vorgestellten Anwendungen das Nutzererlebnis nachhaltig verbessern oder eher für Kritik sorgen werden, muss sich zeigen. OnePlus geht den Trend jedenfalls aktiv mit und versucht dabei, die Wünsche der Community frühzeitig zu berücksichtigen, jedenfalls scheint es so. Google hat hingegen zuletzt auf der diesjährigen Google I/O eine ganze Reihe an KI-Funktionen vorgesetzt, ganz egal, ob Nutzer sie für sinnvoll halten oder nicht.

via

Hoffentlich bekommen auch andere Smartphones das neue regenfeste Display von OnePlus

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Auch OnePlus steigt nach Google und dem Rest der Welt auf den KI-Zug auf“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!