Autohersteller lieben Android Auto und Apple CarPlay

Android Auto Coolwalk Hero 1

Muss man sich die Nutzung von Android Auto langsam abgewöhnen? Die meisten Hersteller bleiben sehr offen.

Mit GM will angeblich ein großer Autohersteller den Zugang zu Android Auto und Apple CarPlay begrenzen, stattdessen kommt Android Automotive mit Google-Diensten zum Einsatz. So richtig habe ich die Aufregung nicht verstanden, denn zumindest Android Auto sollte weiterhin verwendbar sein, dafür gibt es eine offizielle App.

GM will über die Smartphone-Projektion hinausgehen, das haben andere Hersteller wie Polestar schon vor einiger Zeit getan, ohne aber wirklich gezielt die genannten Smartphone-Apps zu blockieren. Ich würde abwarten, wie das Thema tatsächlich ausgeht. Von den anderen hört man jedenfalls nichts in die Richtung von GM.

„Die Wahl zu haben ist wichtig“

Zwar stellen immer mehr Hersteller ihre Software auf einen moderneren Stand um, einige verzichten inzwischen auf Eigenentwicklungen und setzen ebenfalls auf die bekannte Android-Lösung, aber kein Hersteller spricht auch davon, Apple CarPlay und Android Auto gezielt auszuschließen.

Bei unseren amerikanischen Kollegen hat man zahlreiche große Autohersteller auf dieses Thema angesprochen und es kam nahezu immer eine sehr ähnliche Antwort zurück. Es sei wichtig, den Kunden Optionen zu bieten. Außerdem sei die Nachfrage nach beiden Smartphone-Projektions-Apps sehr hoch, die Leute wollen das nutzen.

Aber nicht alle machen mit. Wenn man sich Marken wie Tesla anschaut, die noch sehr jung auf dem Markt sind, dann wird dort eine eigene Strategie gefahren. Hier wird die eigene Software eingesetzt und sonst nichts. Man ist sich sehr sicher, dass man selbst schon die beste Lösung hat, was zumindest ein Stück weit stimmen mag.

Wandel der Branche ist nicht in Sicht

Dennoch scheint es keine große Abkehr von den App-Angeboten von Apple und Google zu geben. Für die Hersteller ist das sogar sehr willkommen, denn so können sie ihren Kunden die beliebten und von ihren Smartphones gewohnten Dienste anbieten, ohne sich den US-Konzernen zu weit öffnen zu müssen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!