Google konnte seine Pixel 7-Smartphones zum Schluss noch weniger als ohnehin schon geheimhalten, nun liefert auch der berühmte Evleaks ein paar weitere Aufnahmen. Diesmal sind es die fertigen Pressebilder, die wir vorrangig in den Online-Shops ab kommender Woche sehen werden.

Man sieht die Vorderseite und Rückseite gleichzeitig. So könnt ihr also noch mal einen ganz genauen Blick darauf werfen, wie die Geräte aussehen und welche Unterschiede es auf den ersten Blick gibt. Nachfolgend sind alle Bilder integriert, die euch interessieren könnten.

Google Pixel 7

Google Pixel 7 Pro

Technische Details zu Pixel 7 und Pixel 7 Pro:

  • 6,3 Zoll (90 Hz) gOLED Display, Gorilla Glass 7 (Pixel 7)
    6,7 Zoll (120 Hz) pOLED Display, Gorilla Glass 7 (Pixel 7 Pro)
  • Google Tensor G2-Prozessor, 5 nm Fertigung
  • 128 oder 256 GB Speicher (nicht erweiterbar)
  • 8 GB RAM Arbeitsspeicher (Pixel 7)
    12 GB RAM Arbeitsspeicher (Pixel 7 Pro)
  • 4.355 mAh Akku, Schnellladen, kabelloses Laden (Pixel 7)
    5.000 mAh Akku, Schnellladen, kabelloses Laden (Pixel 7 Pro)
  • 50 MP OIS Kamera, 12 MP Ultraweitwinkel (Pixel 7)
    50 MP OIS Kamera, 48 MP Telephoto (5x – 30x Zoom), 12 MP Ultraweitwinkel + Makrofunktion (Pixel 7 Pro)
  • 11 MP Frontkamera für 4K-Videos und Face Unlock
  • Neuer Super Res Zoom und mehr – umfangreiches Kamera-Update
  • Fingerabdrucksensor im Display, IP68, eSIM, Titan M2-Sicherheitschip, Stereo-Lautsprecher
  • Farben: Obsidian, Snow, Lemongrass (Pixel 7)
    Farben: Obsidian, Snow, Hazel (Pixel 7 Pro)
  • 155,64 x 73,16 x 8,7 mm, 195 g (Pixel 7)
    162,9 x 76,55 x 8,9 mm, 212 g (Pixel 7 Pro)
  • Android 13 ab Werk mit Google Apps
  • Pixel 7 Testbericht
  • Pixel 7 Pro Testbericht
  • UVP Preise ab 649 Euro (Pixel 7) bzw. 899 Euro (Pixel 7 Pro)
Google Pixel 7 1
Google Pixel 7 und Google Pixel 7 Pro.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Hallo, ich habe das Google Pixel 6 und bin mehr als zufrieden! Ob sich am Anfang der Wechsel lohnt, weiß ich nicht! Wenn, nach einem halben Jahr, die „Kinderkrankheiten“ durch neue Updates beseitigt sind, ist das Pixel 7 für den Preis von dann unter 600€ bestimmt ein Schnäppchen. Ob man aber jetzt nur wegen einem anderen Prozessor gleich wechseln soll, da bin ich mir nicht sicher! Es ist wie beim Kauf eines neuen Automodells, da soll man auch nicht gleich Zuschlag! Mal abwarten, denke ich bringt mehr.
    Dies ist meine Meinung!

  2. falls Google sich dazu durchringen kann auch das Pixel 6 pro in Zahlung zu nehmen bin ich dabei. Ansonsten ist der Wertverlust der Pixel so hoch (Pixel 6 pro 270€, sind 500€ Verlust in meinem Fall) dass ein Kauf eh erst nächstes Jahr Sinn macht.
    Da macht es Samsung besser. Allerdings nehmen die auch keine Pixelgeräte in Zahlung, lassen sich wohl nicht weiter verkaufen…schade.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert