Poco rollt das neuste Android aus, die Xiaomi-Tochter beginnt mit der Auslieferung an die ersten eigenen Smartphones.

Es ist uns in den letzten Monaten aufgefallen, dass die Smartphone-Hersteller das neue Android 11 mal wieder nicht sonderlich flott auf ihre Geräte bringen. Mehrere Monate sind seit Release vergangen, nur wenige Geräte haben die neue Android-Version bislang über offizielle Wege erhalten. Ausgerechnet Poco macht jetzt den wichtigen Schritt, die Billigtochter von Xiaomi beliefert erste Geräte.

Sogar hier in Europa beginnt die Bereitstellung des ca. 2,9 Gigabyte großen Updates für das aktuelle Poco F2 Pro. Mit an Bord ist nicht nur eine Aktualisierung auf die neuste MIUI 12, sondern auch das neue Android 11. Nicht viel länger sollen die Besitzer des Poco X3 warten müssen, auch hierzu sind erste Informationen bzw. Hinweise aufgetaucht.

Android 11 mit einigen Neuerungen ist da: Die Updates starten, zuerst für Google Pixel

Xiaomis Mega-Portfolio ist vermutlich schwer zu pflegen

Das ist durchaus beeindruckend. Weil man meines Erachtens von derart günstigen Smartphones eher weniger erwartet, dass die Software so gut gepflegt wird. Gerade bei Xiaomi hat man ein riesiges Portfolio an Smartphones aufgebaut, dessen Pflege immer schwieriger und aufwendiger wird. Andererseits haben viele Geräte sehr ähnliche Hardware, was die Arbeit erleichtert.

Ein Blick in deutsche Foren bestätigt den Rollout auch hierzulande, die Firmware MIUI V12.2.1.0.RJKEUXM kommt jetzt auf das Poco F2 Pro.

MIUI 12: Mini-Video mit den Highlights der neuen Xiaomi-Software

via gsmarena

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.