In Deutschland wird der Markt für Saugroboter größer, jetzt hat auch Blaupunkt eigene Roboter vorgestellt. Neu ist die Bluebot-Serie, die ab einem Kurs von 279 Euro den Besitzer wechselt (Xeasy). Wer das Modell mit Wischfunktion und mehr Möglichkeiten möchte, muss satte 449 Euro auf den Tisch legen (Xsmart). Alles in allem aber Preise im üblichen […]

In Deutschland wird der Markt für Saugroboter größer, jetzt hat auch Blaupunkt eigene Roboter vorgestellt. Neu ist die Bluebot-Serie, die ab einem Kurs von 279 Euro den Besitzer wechselt (Xeasy). Wer das Modell mit Wischfunktion und mehr Möglichkeiten möchte, muss satte 449 Euro auf den Tisch legen (Xsmart). Alles in allem aber Preise im üblichen Rahmen, wenn man die neuen Geräte mit dem sonstigen Markt vergleicht.

Der BLUEBOT XEASY ROBOTIC mit bis zu 30 Watt Leistung, eignet sich dank des flachen Designs mit einer Höhe von nur 7,8 cm auch für die Reinigung unter Möbeln und Betten. Lästiges Bücken oder häufiges Verrücken des Mobiliars gehören nun der Vergangenheit an. Der BLUEBOT XSMART ROBOTIC beseitigt Staub und Schmutz mit einer Leistung von bis zu 35 Watt. Beide verfügen über eine Kombi-Bürste – optimal für die Reinigung von Hart- und Teppichböden, Fliesen sowie für die Entfernung von Tierhaaren. Auch Staubmäuse in Ecken verschwinden dank der rotierenden Seitenbürsten der smarten Helfer. Die Feuchtreinigungsfunktion der XSMART-Version bietet zudem verschiedene Reinigungsmodi. Beide Geräte sind mit einem HEPA-Anti-Allergie-Filter ausgestattet, der verhindert, dass aufgesaugter Feinstaub oder andere Allergene zurück in den Raum gelangen.

Nur das Xsmart-Modelle ist etwas schlauer und erstellt eine Karte (Mapping). Das günstigere Xsmart-Modell lässt sich nur per Magnetstreifen von bestimmten Bereichen der Wohnung abhalten.

Alternativ zur individuellen Inbetriebnahme, lässt sich bequem ein Zeitplan erstellen, nach dem die Haushaltsroboter die Wohnung automatisch reinigen. Der BLUEBOT XSMART ROBOTIC ermöglicht es dem Nutzer per Kartenmethode via Gyrosensor und Kreiselnavigation genau nachzuvollziehen, welche Bereiche bereits gereinigt wurden. Nach getaner Arbeit oder wenn die Akku-Power nachlässt, fahren die Saugroboter automatisch zurück in die Ladestation.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.