Folge uns

Auto & Fortbewegung

BMW führt eigenen Sprachassistenten ein

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

BMW Header

Jeder macht sein eigenes Ding und das gilt insbesondere für die deutschen Fahrzeughersteller. Nun wird auch BMW einen eigenen Sprachassistenten anbieten, statt etwa auf Amazon oder Google zu setzen. Ob das nun eine gute oder schlechte Entscheidung ist, werden wir über kurz oder lang beobachten können. Ich selbst setze gern auf ein einziges System, das im besten Fall Zuhause nutzbar ist, im Auto und auch auf dem Smartphone. Nun denn, BMW bringt ab Anfang 2019 seinen eigenen Sprachassistenten an den Start.

Nutzbar sind darüber in erster Linie die Funktionen des Fahrzeugs, wie zum Beispiel die Klimaanlage, Navigation, Radio u.v.m. Eine intuitive Steuerung soll ermöglichen, dass man zum Beispiel für die Heizung nicht eine exakte Temperatur ansagen muss. „Mir ist kalt“ regelt die Temperatur nach oben, „mir ist warm“ sorgt für eine kühle Brise aus der Lüftung. Verknüpfen lassen sich auch E-Mail-Dienste, Kalender und Kontakte – wie wir das von Amazon und Google auch kennen. Klingt jedenfalls alles vielversprechend.

Der persönliche Assistent wird für Fahrzeuge mit dem neuen BMW Operating System 7.0 und als Teil der Live Cockpitstufe Professional (6U3) angeboten. Weitere Funktionen ergänzt das Connected Package Professional.
Mit dem neuen BMW 3er kann er bereits ab November 2018 bestellt werden und ist für drei Jahre enthalten. Für die neuen Modelle BMW X5, Z4 und 8er mit BMW’s Operating System 7.0 kann die vollumfängliche Version des BMW Intelligent Personal Assistant ab März 2019 per Remote Software Upgrade selbstständig und ohne Besuch beim Händler installiert werden.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.