Jedes Mal, wenn ich eine Meldung über Smart Glasses lese, muss ich an die rund zehn Jahre alte Werbung für Google Glass denken – damals wie heute bekomme ich zugegebenermaßen etwas Gänsehaut davon, wie sinnvoll das Gadget in den Alltag integriert zu sein schien.

Wie sich die Produktsparte seitdem entwickelt hat, steht nochmal auf einem völlig anderen Blatt. Google Glass wurde zum Beispiel 2015 offiziell eingestampft. Es gab verschiedene Konzepte, wie Inhalte in die Augen projiziert werden, so richtig marktreif war aber keines davon. Das dürfte bei dem Patent, das wir nun von Xiaomi sehen, leider nicht anders sein.

Licht, Schall und elektromagnetische Wellen

Es ist gut zu hören (und wenig überraschend), dass auch die R&D-Abteilung von dem chinesischen Mega-Konzern an einem smarten Brillengestell arbeitet. Es verfolgt einen völlig anderen Ansatz als das, was wir bislang von Smart Glass erwartet hätten.

Statt Benachrichtigungen und Informationen, Steuerung von Musik oder Kommunikation geht es bei den Xiaomi Smart Glasses nämlich um medizinische Zwecke. Sie sollen lichttherapeutische Signale sowie Schallwellen aussenden, die unter anderem Gehirnerkrankungen, psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Angstzustände sowie Augenmüdigkeit bekämpfen sollen. Elektromagnetische Wellen sollen schließlich den Blutkreislauf im Hirn anregen.

Google Glass doch nicht ganz tot? Google kauft Entwickler North

Kommen die Xiaomi Smart Glasses überhaupt irgendwann?

Wie so oft bei einem Patent können wir leider noch nichts dazu sagen, ob – geschweige denn, wann – diese Smart Glasses von Xiaomi erscheinen könnten. Bei solchen komplexen Gerätschaften bedarf es einiger Zeit zum Testen, bevor man sie auf die Menschheit loslässt und das sicherlich aus gutem Grund.

Trotzdem stellt Xiaomi mal wieder eindrucksvoll unter Beweis, wie visionär sie arbeiten – ähnlich wie bei der Stromübertragung durch die Luft, über die wir kürzlich berichteten.

(via, via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.