Es ist das „Essential Work Phone“ – für einen ziemlich attraktiven Preis. Mitte Juli soll das robuste Outdoor-Smartphone Cat S42 erhältlich sein.

Mit dem Cat S42 bringt die Bullitt Group ein neues Outdoor-Smartphone auf den Markt. Während robuste Geräte unter prominenten Namen in der Regel überdurchschnittliche Preise verlangen – ich hatte zum Beispiel mal das Land Rover Explore getestet – bietet das neue Cat-Smartphone mit 249 Euro einen extrem günstigen Einstieg.

Smartphone trifft Geländewagen: Land Rover Explore im Test

Cat S42: Hardware auf Akku-Laufzeit optimiert

Das liegt unter anderem an der verbauten Hardware, die wie in dieser Geräteart typisch mehr auf einen niedrigen Stromverbrauch ausgelegt ist. Einer der größten Faktoren ist die Auflösung, die auf 5,5 Zoll Diagonale lediglich 1.440 x 720 Pixel beträgt. Angetrieben wird das Cat S42 von einem MediaTek Helio A20 mit vier Kernen bei 1,8 GHz. Dazu kommen 3 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher, die per microSD erweitert werden können. Der Akku fasst 4.200 mAh und wird leider noch über den veralteten MicroUSB-Standard geladen.

Cat S42: Update auf Android 11 versprochen

Was man bei einem Smartphone dieser Preisklasse nicht immer erwarten kann: Aktuelle Software. Das Cat S42 wird aber nicht nur mit Android 10 ausgeliefert, der Hersteller verspricht sogar ein Update auf Android 11 – wie zeitnah nach dem offiziellen Google-Release das jedoch sein wird, bleibt abzuwarten. An Bord sind schließlich auch noch ein NFC-Chip, Bluetooth 5.0 und ein wasserdichter 3,5-mm-Klinkenanschluss.

Samsung zeigt seinen ersten Outdoor-Fernseher „The Terrace“

Cat S42: IP68 und MIL-STD-810H

Worum es aber natürlich wirklich geht: Was hält das Cat S42 aus? Es ist nach den beiden Standards IP68 und MIL-STD-810H (der Nachfolger von MIL-STD-810G) zertifiziert und ist damit gegen Staub und Wasser geschützt, kann bis zu 35 Minuten 1,5 Meter unter Wasser tauchen und übersteht Temperaturschocks wie Stürze aus 1,8 Metern auf Stahl.

Ab Mitte Juli soll das Cat S42 zum Preis von 249 Euro verfügbar sein.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus und PR, bloggt über Smartphones und sonstige Gadgets, schreibt professionell Facebook-Posts und fotografiert ohne Gegenleistung. Seit 2018 bei SmartDroid.de an Bord, mit regelmäßigen...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.