Folge uns

Android

Chrome für Android bekommt kein Flash

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

flash_is_dead

flash_is_dead

Auch wenn ich bis vor wenigen Monaten noch lautstark nach der Unterstützung von Flash geschrien habe, vor allem weil einfach noch recht viele Webseiten Adobe Flash einsetzen, vermisse ich es inzwischen schon gar nicht mehr. Der Umstieg auf das Galaxy Nexus hat mich quasi geheilt, weil anfangs sowieso kein Flash lauffähig war und man zwangsläufig darauf verzichten musste. Nur noch selten benötige ich es für diverse Streams im Netz, wo andere Betriebssysteme auf Apps zurückgreifen müssen.

Doch spätestens mit dem Einsatz von Chrome für Android wird man jetzt zugleich Flash von Android verbannen. Zumindest wird der neue Browser definitiv keine Unterstützung von Flash bekommen, wie nun die Kollegen von The Verge bzw. auch Adobe selbst bestätigen. Dies liegt auch daran, dass Adobe sowieso die Entwicklung von Flash eingestellt hat und in der Zusammenarbeit mit Google die HTML5-Technologie voranbringen will.

Eine gute Entscheidung, denn vor allem durch diese neue Anwendung sollte man auch endgültig neue Wege einleiten. [via] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

2 Kommentare

2 Comments

  1. Elv

    8. Februar 2012 at 14:26

    Sag ich doch, wenn man mal Abstand gewonnen hat, dann nervt Flash sogar eher. Mein iPhone hat mich früher "geheilt" ;) Schön, dass Du auch angekommen bist. ;)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt