Google kündigte bereits zur Einführung des ersten Chromecast mit Google TV an, dass die Kunden den Ton des HDMI-Dongle auch kabellos auf Nest-Lautsprecher ausgeben können werden. Doch zwei Jahre lang hat sich nichts getan, das Feature kam nicht und Amazon ließ mit seiner Fire TV-Serie die Konkurrenz alt aussehen.

Für mich war dieser gravierende Nachteil sowie der Mangel an großen Lautsprechern ganz entscheidend dafür, warum ich wieder zu Amazon gegangen bin. Dort kann ich meinen Fire TV mit dem Echo Studio verbinden und habe ein kabelloses Heimkino geschaffen. Das funktioniert echt gut, wie ihr gerne hier nachlesen könnt.

Chromecast wird Audio auf smarte Nest-Lautsprecher ausgeben können

Jedenfalls hat Google das Feature nicht vergessen, sondern nur um zwei Jahre verschoben. In der brandneuen Google Home App ist nun ersichtlich, dass die Funktion wohl sehr bald erscheint. Man kann dann kabellos und ohne Zeitverzögerung die vorhandenen Nest-Lautsprecher für einen Chromecast mit Google TV verwenden.

„Der Ton Ihres Fernsehers wird über den angeschlossenen Lautsprecher wiedergegeben und Sie können die Lautstärke mit Ihrer Chromecast-Fernbedienung steuern.“

via Android Police

Amazon hat aber einen weiteren Vorteil. Der Fire TV 4K Max unterstützt HDMI-Arc und kann daher sämtlichen Ton an die Echo-Lautsprecher durchschleifen und nicht nur den Ton der eigenen Inhalte. Das ist ein Pluspunkt, den Google derzeit nicht bietet. Google müsste in meinen Augen außerdem das Angebot der Lautsprecher verbessern.

Noch ist nicht bekannt, ob auch der günstigere Chromecast mit Google TV (HD) das neue Feature unterstützen wird. Aber meines Erachtens spricht nichts dagegen.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Weit und breit nichts von der Kopplung zu sehen. Wäre es so einfach möglich gewesen, hätte Google das schon längst implementiert, anstatt Bluetooth Audio ins Chromecast Modul zu packen.

    Der (schlechte) Witz: Das funktioniert noch nichtmal gut mit Nest Audio Stereopaaren (nicht korrigierbarer Lag). Ich habe ein Xiaomi-LS-Paar dran, damit geht’s. Das sollte aber nicht erforderlich sein, wenn eine Nest-Ökologie vorhanden ist.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert