Folge uns

News

#DasneueSky: PayTV-Sender Sky kündigt Neuerungen an [UPDATE]

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Schon seit ein paar Tagen flimmert der Hashtag „Das neue Sky“ über Twitter und andere Netzwerke, der PayTV-Sender stellt sich neu auf und das war auch längst überfällig. Einst für exklusiven Sport bekannt, hat Sky in den letzten Monaten davon viele Exklusivrechte abgeben müssen und zeigt sich aktuell mit einer nicht durchschaubaren Strategie. Filme und Serien sollen das neue Steckenpferd sein, so ließ man es in den letzten Monaten immer wieder verlautbaren. Es braucht aber noch etwas mehr, insbesondere online muss sich Sky besser aufstellen.

Was bedeutet aber „Das neue Sky“? Anfänglich gibt es nur wenige Informationen. Vermutlich wird euch schon in den letzten Wochen aufgefallen sein, dass Sky seinen Relaunch indirekt ankündigte. Erst gab es das noch relativ abgespeckte Update der Android-App für Sky Go, kurze Zeit später gab es ein Redesign für die Software der Sky-Receiver. Nun kommt Sky Q nach Deutschland, ein Mix aus Streaming-Plattform und klassischem TV.

Update vom 18. April: Endlich gibt es eine Pressemitteilung, in welcher über alle Details aufgeklärt wird. Naja, fast alle Details. Aber seht selbst, mehr dazu hinter diesem Link. Sky Q, Go und On Demand sind die Streaming-Angebote für normale Abonnenten, Sky Ticket wird optisch und technisch etwas überarbeitet. Das war’s. /Update

Im Grunde ist Sky Q endlich eine einheitliche Anlaufstelle für das, was Sky für Abonnenten mit Internet-Receiver schon seit einiger Zeit leicht undurchsichtig angeboten hatte. Zudem gibt es moderne Funktionen, die Amazon und Co längst bieten. Synchronisierung der Wiedergabe-Position über alle Geräte, gleichzeitige Wiedergabe auf mehreren Geräten, Autoplay für Serien, mit neuer Hardware Zugriff auf Fremd-Mediatheken und mehr UHD-Inhalte.

Sky kommt endlich da an, wo Netflix und Co schon vor ein paar Jahren waren. Technisch schließt man bedingt zur Konkurrenz auf. Weitere Details fehlen derzeit, sollen erst einen Tag nach dem Event, also am Mittwoch, kommuniziert werden. Ich bin insbesondere auf Sky Ticket gespannt, was sich dort tun wird. Sobald es mehr Details gibt, werde ich den Artikel entsprechend aktualisieren.

Kritik am Programm

Sky wirbt mit dem Slogan „gemacht aus deinen Wünschen“ für den Relaunch, dabei driftet insbesondere die Berichterstattung im sportlichen Bereich immer mehr in die Schlagzeilen-Yellow-Press ab – wessen Wunsch soll das gewesen sein? Schlecht gemachte Versuche „ran Football“ zu kopieren, scheitern in meinen Augen kläglich. Überhaupt wird das Sport-Angebot immer dünner, wirkt nicht gerade wie für die Wünsche der Abonnenten gemacht.

Ganz oder gar nicht, das hätte ich mir gewünscht. Für die zukünftige Ausrichtung wäre die Abgabe der Bundesliga an einen Konkurrenten wünschenswert, das betrifft auch den restlichen Fußball. Oder welchen neuen Fan will man zu einem Abo überzeugen, wenn nur noch ein Teil der Spiele verfügbar ist? Eine Stärke von Sky war zuletzt eher das Portfolio an Serien und neuen Filmen, 4K HDR (im Stream) für die teuren Premium-Pakete wären wünschenswert.

Kommentare

Beliebt