Auch bei den deutschen Nutzern kommt der neue Google Assistant auf den Pixel-Smartphones an, doch viele Neuerungen fehlen leider weiterhin.

Google bringt in diesen Tagen den neuen Assistant auf deutsche Android-Geräte, doch es fehlt ein großer und doch entscheidender Teil der neuen Funktionen. Erneut müssen wir darunter leiden, dass Google die meisten coolen Assistant-Funktionen für lange Zeit nur englischsprachigen Nutzern zur Verfügung stellt. So bleibt vom neuen Google Assistant kaum mehr als das neue Design, wie wir leider im Selbsttest feststellen mussten.

Möglich wäre beim neuen Assistant zum Beispiel über die durchgängige Unterhaltung, dass man erst Fotos über Google Fotos suchen, dann auswählen und direkt verschicken könnte, ohne für jeden Sprachbefehl erneut das Hotword sagen zu müssen. In deutscher Sprache ist das leider noch nicht verfügbar, obwohl der Menüpunkt in den Assistant-Einstellungen schon seit Monaten vorhanden ist.

Interaktion mit geöffneter App

Ein paar einzelne Befehle funktionieren aber, wie z. B. ein geöffnetes Foto per Messenger an einen Kontakt zu versenden. „Sende das Foto an XXX“, danach fragt Assistant über welche App das passieren soll. Bei mir klappt dafür aber noch nicht, dass ich über Assistant eine Antwort in einem geöffneten Chatfenster erstellen und versenden kann. Klappt in Englisch einfach mit „Reply“, in Deutsch ist es mir nicht gelungen.

Ein weiterer Befehl, der bei mir schon klappt, ist die direkte Suche innerhalb von Apps. Ich kann also YouTube geöffnet haben und sagen, dass Assistant nach Fußball suchen soll, woraufhin die YouTube-App nach Fußball-Videos sucht. In solchen Fällen achtet Assistant also auf den Kontext bzw. agiert mit der jeweils geöffneten App.

Geht auch in Gmail, Google Maps und Chrome. Aber nicht immer vollständig. Ich kann zwar per Sprachbefehl eine Domain in Chrome öffnen, das Interagieren mit Tabs funktioniert bei mir aber leider noch nicht. Und schon gar nicht wie bei den Kollegen, bei denen die durchgängige Unterhaltung nutzbar ist.

On-Device-Assistant wohl noch nicht in Deutsch nutzbar

Genauso wenig ist bei uns die Reaktionszeit des Assistant schneller. Google kündigte im letzten Jahr an, diverse Bestandteile von Assistant direkt auf die Geräte zu packen, womit die Verarbeitung der Sprachbefehle bis zu zehnmal schneller ist, da nicht erst immer in der Cloud abgefragt werden muss. Im Vergleich mit anderen Geräten zeigt sich mir, dass dahingehend in deutscher Sprache leider noch nichts passiert ist.

https://twitter.com/Google/status/1125815241026166784

Und somit bleibt unterm Strich, dass Assistant in erster Linie zwar auch bei deutschen Nutzern nun anders aussieht, dafür aber nicht groß anders als bisher funktioniert. Für mich eine große Enttäuschung, da hatte ich mir schon deutlich mehr erhofft. Und da reden wir noch nicht von Duplex, Call Screen oder Hold for Me, die wirklich krassen Neuheiten für Assistant.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

7 Kommentare

  1. Sehe ich 1:1 genauso. Das schlanke US-Design und, dass er nach einem Befehl nochmal kurz zuhört muss doch nach mittlerweile einem Jahr mal in Deutsch möglich sein?!!

  2. ….fur die Nutzer von G-Suite ist dieser Assistent seit Jahren fast völlig unbrauchbar.
    Besserungen – nicht in Sicht.

    1. Ja. Unbrauchbar. Stand heute.

      Aber man kann sich aktuell zum Beta Programm anmelden und bekomnt dann vom Assistenten Zugriff auf Mails, Kalender, etc.

      Nur leider Jahre zu spät. Bin jetzt Echo Benutzer. Da geht das Alles von Anfang an.

  3. Absolute Enttäuschung auch bei mir. Vor allem als absoluten Google Fan, der seit Jahren für die Google Produkte im Bekanntenkreis argumentiert, ist das einfach nur noch traurig. Zumal der „neue Assistant“ für das Pixel 4 (XL) angekündigt wurde und ich mir das Gerät hauptsächlich aus diesem Grund vollkommen überteuert gekauft habe. Nun ist der Nachfolger bereits released und vom richtigen neuen Assistant immer noch keine Spur. Mich hat Google als Kunden verloren

  4. Auch wenn die Funktionen immer noch fehlen und das immer neue vorstellen von neuen Us-only Funktionen frustriert, weil immer weiter entwickelt wird ohne die anderen Sprachen überhaupt auf das Aktuelle Level anzuheben: es bleibt der beste Sprach Assistent den wir haben.
    Hauptsächlich stört mich tatsächlich dass das on-device Feature wegfällt. An die durchgängige Unterhaltung glaube ich seit Jahren nicht mehr. Bei den Google Homes steht das seit Ewigkeiten zum Aktivieren bereit und ist bis heute nur US-only…

  5. Btw Fotos versenden geht bei mir nicht. Der schickt dann einfach ne Nachricht an den Kontakt mit dem zu TextInhalt „Das Foto“ 😑

  6. Nur noch traurig was Google abzieht. Hauptsache jedes Jahr tollen neuen Scheiß vorstellen und falsche Hoffnungen machen. Der deutsche Assistent ist nur frustrierend und entwickelt sich 0 weiter.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.