DHL-App mit praktischem Update

Packstation Kompakt Android App Dhl

Wer regelmäßig Pakete wegschickt oder keinen Drucker zuhause hat, freut sich über diese Neuerung für DHLs Packstationen ganz besonders.

Die Packstation könnte zu den praktischsten Angeboten von DHL gehören. Und das, obwohl bei der inzwischen vielerorts obligatorischen App nicht alles rund läuft. Noch immer trudeln Nachrichten von verärgerten Nutzern ein, die Probleme mit einem reibungslosen Einsatz haben.

Jetzt beweist der Bonner Logistikriese, dass er nicht völlig auf der Stelle tritt. Ehrlich gesagt fragt man sich, wieso das eine Neuerung ist, die erst jetzt ausrollt. Nach einem kostenfreien Update der entsprechenden App „Post & DHL“ für iOS und Android könnt ihr in Zukunft zumindest an App-gesteuerten DHL Packstationen Sendungen aufgeben. Ein gedrucktes Label braucht ihr also nicht mehr zwingend.

Wo gibt es App-gesteuerte Packstationen?

Die App-gesteuerte Packstation unterscheidet sich optisch von ihren Vorgängern vor allem durch das fehlende Display – die Steuerung funktioniert wie erwähnt ausschließlich über die App. Im Packstation-Finder sind die entsprechenden Modelle durch ein Funksymbol gekennzeichnet. Bei mir in der Gegend scheinen sie jedenfalls noch nicht sonderlich verbreitet. Wie sieht es bei euch aus – habt ihr schon Erfahrungen mit der DHL-App zum Empfangen von Paketen an einer Packstation machen müssen?

chrome_F8mZCY6v2g

via

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

4 Kommentare zu „DHL-App mit praktischem Update“

  1. >Ein gedrucktes Label braucht ihr also nicht mehr zwingend.

    Wie ist das zu verstehen? Gibt es an App-gesteuerten Packstationen denn einen Drucker?

  2. Hier bei uns gibt es schon so eine Station. An der ist extra ein Schild, dass man das Label an der Station ausdrucken kann und es nicht vorab anzubringen braucht. Die Station hab ich glaube ich vor ein, zwei Wochen zum ersten Mal gesehen. Coole Neuerung, dass jetzt kein eigener Drucker mehr benötigt wird.

  3. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, um welche Neuerung es hier geht? Ist sie, dass man an rein App gesteuerten Packstationen vorher kein Label drucken konnte, und dies jetzt geht, weil die App-Unterstützung geliefert wurde? Mangels solcher Station habe ich da keine Erfahrung, aber an „herkömmlich“ Stationen, geht das doch schon sehr lange.

  4. Das mit den Label ausdrucken und aufkleben übernimmt dann der Zusteller bzw. Abholer. Bei mir wurde aber das letzte Mal leider ein falsches Label aufgeklebt und das Paket ging verloren…

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!