DHL Packstationen: App wird verpflichtend!

Dhl Packstation Jan Antonin Kolar Q Ffztc1hs4 Unsplash

Bild: Jan Antonin Kolar/Unsplash

Wer die App von Deutsche Post und DHL nicht schon im Einsatz hat, muss sich für die Nutzung von Packstationen wohl oder übel damit anfreunden.

  • Um eine Packstation zu nutzen, konnte man bislang einen Abholcode benutzen.
  • Dieser wurde per E-Mail zugestellt.
  • Bald funktioniert diese Methode aber nicht mehr.

Gerade um Weihnachten rum war ich mal wieder hochfrequenter Nutzer der nächsten DHL Packstation bei mir um die Ecke. Das Konzept ist ja schließlich auch ungeheuer praktisch, wenn man seinen Nachbarn nicht dauernd mit ankommenden Paketen auf den Keks gehen will.

Immer mehr gelbe Metallschränke: DHL baut Packstation-Netz massiv aus

Um Pakete abzuholen, benötigt man zwei Dinge: eine Kundenkarte bzw. die Kundennummer sowie eine Pin, die für jedes Paket separat erzeugt wird. Früher wurde sie noch per SMS zugestellt, später nur noch per E-Mail. Jetzt kündigt sich wiederum eine gravierende Änderung bei der Nutzung von Packstationen an.

So aktiviert ihr die App für Packstationen

Ab April könnt ihr eure Pakete nämlich nur noch mithilfe der offiziellen App aus den Boxen holen. Falls ihr euch regelmäßig auf die Packstation verlasst, müsst ihr die Funktion also bis dahin aktiviert haben, falls nicht längst schon getan.

Dafür müsst ihr in der App „Post & DHL“ wenig überraschend in den Bereich „Packstation“ navigieren und über „Jetzt Packstation nutzen“ nach Eingabe eurer persönlichen Daten einen Aktivierungscode beantragen, der euch postalisch zugestellt wird.

[appbox appstore 329315203]

[appbox googleplay de.dhl.paket]

via

[sd_posts template=“templates/teaser-loop.php“ posts_per_page=“5″ tax_term=“Schnaeppchen“ order=“desc“]

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!