Folge uns

Android

Display-Formate im Vergleich – Foto zeigt neues LG Optimus Vu neben dem Samsung Galaxy Note

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

lg_vu_galaxy_note-560x435

lg_vu_galaxy_note-560x435

Mit dem Galaxy Note hat Samsung im letzten Jahr eine neue Geräteklasse ins Leben gerufen, welche den passenden Namen Note trägt und zwischen Smartphones und Tablets ansetzen soll. Es ist mehr oder weniger ein Mix aus beiden Gerätearten, mit den typischen Funktionen der heutigen Smartphones und einem Teil der Vorzüge von Tablets. Dazu gehört unter anderem das große Display, welches dank seiner Größe immer noch für viel Mobilität sorgt, während es aber wesentlich größer als die der bisherigen Smartphones ist.

[aartikel]B005SYZ4SQ:right[/aartikel]Auch LG möchte auf diesen Zug aufspringen und wird uns daher zum Mobile World Congress in Barcelona erstmals das LG Optimus Vu zeigen. Dieses Gerät hat keine Besonderheiten insofern, dass es mit der typischen Ausstattung wie Dual-Core-Prozessor usw. daher kommt. Im Vergleich zum Galay Note fällt aber dennoch etwas auf, denn das Display ist in einem anderen Format und setzt auf das altehrwürdige 4:3 und nicht 16:10 oder 16:9.

Daher wird das Gerät leider sehr eckig, worin ich auf den ersten Blick kein Vorteil erkennen kann. Gibt es für euch einen Grund eventuell ein 4:3 Display gegenüber den üblichen Breitbild-Displays vorzuziehen? [via]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. hyaeneleipzig

    12. Februar 2012 at 16:52

    Gibt es überhaupt einen Grund, solche Ziegelsteine zu kaufen? Das is doch wie ein Frühstücksbrett in der Hand und in meinen Augen völlig ungeeignet, es in irgendeine Tasche zu stecken um es irgendwo mit hin zu nehmen. Diese Größe würde ich mehr als lästig empfinden und es würde bei mir ganz schnell, in einer Ecke liegend, verstauben….

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      12. Februar 2012 at 17:08

      Kenne viele Studenten die sehr dankbar für die extrem genaue Eingabe via Stift sind ;)

    • hyaeneleipzig

      12. Februar 2012 at 19:44

      Solche Stifte sind immer so eine Sache… ich würd den ständig irgendwo verlieren :D seh es auch beim Kumpel… wie oft hat er sich schon welche nachbestellt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.