Mit dem Galaxy Note hat Samsung im letzten Jahr eine neue Geräteklasse ins Leben gerufen, welche den passenden Namen Note trägt und zwischen Smartphones und Tablets ansetzen soll. Es ist mehr oder weniger ein Mix aus beiden Gerätearten, mit den typischen Funktionen der heutigen Smartphones und einem Teil der Vorzüge von Tablets. Dazu gehört unter anderem das große Display, welches dank seiner Größe immer noch für viel Mobilität sorgt, während es aber wesentlich größer als die der bisherigen Smartphones ist.

[aartikel]B005SYZ4SQ:right[/aartikel]Auch LG möchte auf diesen Zug aufspringen und wird uns daher zum Mobile World Congress in Barcelona erstmals das LG Optimus Vu zeigen. Dieses Gerät hat keine Besonderheiten insofern, dass es mit der typischen Ausstattung wie Dual-Core-Prozessor usw. daher kommt. Im Vergleich zum Galay Note fällt aber dennoch etwas auf, denn das Display ist in einem anderen Format und setzt auf das altehrwürdige 4:3 und nicht 16:10 oder 16:9.

Daher wird das Gerät leider sehr eckig, worin ich auf den ersten Blick kein Vorteil erkennen kann. Gibt es für euch einen Grund eventuell ein 4:3 Display gegenüber den üblichen Breitbild-Displays vorzuziehen? [via]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.