E-Autos definitiv für die Langstrecke geeignet

Auto Am Schnelllader Hero

VW ID.3 am HPC-Stecker

Das Elektroauto hat keinen guten Ruf, aber erreicht längst sehr gute Werte in neuen Tests.

Man hört es immer wieder und vor allen Dingen immer noch: Elektroautos haben ein Reichweitenproblem. Aber das stimmt längst nicht mehr, viele Fahrzeuge werden längst als Langstreckentauglichkeit beworben und können das auch im Alltag unter Beweis stellen. Einen neuen Test gibt es jetzt vom ADAC und dieser fällt positiv aus.

Im neuen Ecotest hat der ADAC herausgefunden, dass es inzwischen einige Elektroautos mit sehr hohen Reichweiten gibt. Im Test hat man ein typisches Szenario für Reisen kreiert: Der Autofahrer fährt mit spätestens 10 Prozent Akku an die Ladesäule und hält sich dort 20 Minuten auf. Der Ursprungswert und dieser Ladestopp ergeben die „Gesamtreichweite“.

Größere Elektroautos sind für Vielfahrer längst tauglich

Beim Ioniq 6 mit 77,4 kWh Akku kommt man auf 931 Kilometer und andere große Fahrzeuge wie Mercedes EQS, BMW iX und EQE SUV erreichen jeweils über 800 Kilometer. Es geht jedoch auch günstiger, denn mit dem Polestar 2 erreichte der ADAC ebenfalls noch 801 Kilometer im aktuellen Ecotest.

Über 13 Autos gelang eine Reichweite von mehr als 750 Kilometer zu erreichen, was der ADAC als „voll langstreckentauglich“ einstuft. 42 weitere Elektroautos (!) haben eine Reichweite von 500 bis 750 Kilometer erreichen können und gelten für den ADAC somit als „langstreckentauglich“ bzw. „langstreckentauglich mit etwas längerer Ladezeit“.

Kompakte E-Autos schaffen mit einer Pause 500 Kilometer oder mehr

Selbst wenn ich alleine bin, dann fallen die meisten Stopps wenigstens auf 15 Minuten. Mal kurz die Beine vertreten, frische Luft schnappen und eine Toilette aufsuchen. Mit Kindern hat man schnell die 20 Minuten des Tests gerissen. Mit einer solchen Pause wenigstens 500 Kilometer oder mehr zu schaffen, ist ein gutes Ergebnis. Das erreicht man auch mit kompakten Elektroautos wie Mercedes EQA und Opel Astra Electric.

Alle weiteren Werte und einzelne Fahrzeugmodelle könnt ihr hier nachlesen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „E-Autos definitiv für die Langstrecke geeignet“

  1. Sorry, aber unter langsteckentauglich verstehe ich eine Reichweite ohne Fahrtunterbrechung, und ich denke, damit bin ich nicht alleine.
    Und auch wenn ADAC und wer sonst noch immer wieder dazu rät, auf längeren Strecken Pausen einzulegen, gehöre ich zu den Menschen, die davon gar nichts halten. Länger als 5 Minuten (also gerade mal kurz pinkeln und dann weiter) gibt’s bei mir und meiner besseren Hälfte nicht. Unter anderem auch weil wir weder die versifften Klos noch die überteuerten Autobahn-Raststätten mögen.
    Aber wenn das der Weg ist, den Kunden die Langstreckenreichweite schönzureden, bitte. Muss jeder selber wissen, was man davon halten soll.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!