Google hat seinen Play Store für Android-Apps schon deutlich besser im Griff, doch es gibt noch immer viel Luft nach oben. Die Qualitätssicherung ist längst nicht auf einem notwendigen Niveau. Immer wieder schaffen es Spammer in den Play Store, auch schädliche Apps konnten alljährlich in großen Mengen gefunden werden. Nun bin ich über einen Screenshot gestolpert, der ebenfalls bestehende Schwächen des App-Stores ziemlich gut aufzeigt.

App-Entwickler tricksen Google ohne große Hürden aus

Da schafft es zum Beispiel ein einziger Entwickler, eine App in den Play Store zu pushen, die es satte 67 Mal mit unterschiedlichen Logos und Namen gibt. Es handelt sich allerdings immer um eine einzige App eines einzigen Entwicklers. Außerdem sind alle diese Apps durch Nutzer bewertet, vermutlich mit vielen gefälschten Rezensionen. Google hat solche Vorfälle also weiterhin nicht im Griff, worunter die Qualität des Google Play Store auch sehr viele Jahre nach seiner Einführung noch immer leidet.

„Google PlayStore at it’s finest – 67 of the same App just with different name and icon from the same Developer“

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Was aber auch sehr bedenklich ist: die Bewertungen schwanken zwischen 2.8 und 4 wobei es ja alles dasselbe ist. Wie kann das denn nun sein?
    (Meine Vermutung: alle beginnen mit 4-5⭐ Bewertungen, wodurch sie algorithmisch gepusht werden. Dann kommen die echten Nutzer und Voten sie runter. Wie es wirklich abläuft ist mir fremd)

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.