Mit den Smartphones von Google macht Telefonieren wieder Spaß, weil es inzwischen Unmengen an smarten Funktionen gibt.

Vor einigen Jahren ging in der mobilen Telefonie noch nicht viel. Man konnte Anrufe annehmen oder ablehnen. Es gab keinen Schutz vor Spam, unbekannte Rufnummern wurden nicht enttarnt und eine künstliche Intelligenz gab es genauso wenig. Längst hat sich das extrem gewandelt. Insbesondere Google macht das Telefonieren mit seinen neuen Smartphones noch intelligenter und damit auch viel bequemer.

Assistant nimmt Anrufe entgegen

Schon vor einiger Zeit zeigte uns Google das sogenannte Call Screening, das jetzt auch in Deutschland startet. Dabei nimmt Assistant automatisch Anrufe fremder Rufnummern an, zeigt auf dem Display das Gesprochene und gibt euch verschiedene Möglichkeiten an die Hand, was mit dem Anruf geschehen soll. Das passiert alles, ohne dass ihr selbst dieses Telefonat angenommen habt.

Schon im Vorfeld probiert die Telefon-App außerdem zu informieren, wer hinter der bislang unbekannten Nummer stecken könnte. Ist kein Unternehmen hinterlegt, probiert die Telefon-App die Rufnummer wenigstens einer Kategorie zuzuordnen.

Google macht Hotline-Anrufe maximal komfortabel

Ein wenig später kam „Hold for me“, was ebenfalls der Assistant für euch durchführt. Er hält euch in der Leitung bei Hotline-Anrufen und macht sich bemerkbar, sobald eine echte Person als Gesprächspartner verfügbar ist und ihr nicht mehr in der Warteschleife hängt. Dabei kann das umfangreiche Duplex-System unterscheiden, ob eine Musik läuft, eine Ansage vom Band oder ein echter Mensch spricht.

Damit einhergehend sind brandneue Funktionen namens „Wait Times“ und „Direct My Call“. Auf Pixel 6 (Pro) könnt ihr einsehen, wann bei einer Hotline die längsten oder kürzesten Wartezeiten sind. Hierfür sammelt Google einfach Nutzerdaten über derartige Hotline-Anrufe und wertet sie aus, wie das zum Beispiel auch für Stoßzeiten bei Google Maps der Fall ist.

Beim aktiven Anruf kommt „Direct My Call“ zum Einsatz und zeigt euch alle Hotline-Menüoptionen lesbar und per Touch wählbar auf dem Display an.

„Google Assistant transkribiert die automatisierten Nachrichten- und Menüoptionen für Sie in Echtzeit und zeigt sie auf Ihrem Bildschirm an, damit Sie sie sehen und tippen können, sodass Sie sich nicht alle Optionen merken müssen.“

Assistant macht Termine aus

Das größte Highlight, aber weiterhin auf die USA beschränkt, sind die automatischen Anrufe von Assistant. Hierbei kann euer Smartphone automatisch einen Termin für euch beim Frisör ausmachen oder auch einen Tisch im Restaurant buchen.

Leider bringt Google diese Funktionen nur sehr langsam nach Deutschland. Fast alles, was wir aufgezählt haben, ist bei uns noch nicht nutzbar.

6 Dinge, die nicht gehen: Was dem deutschen Google Assistant fehlt

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

9 Kommentare

  1. Hallöchen, ist denn schon genau raus, wann das Call-Screening in Deutschland startet? Und ist es Pixel exklusiv, oder für alle Nutzer der Google Telefon App verfügbar?

  2. Wo ist da das Revolutionäre?
    Nummern blockieren geht schon seit Jahren. Nur brauchte man dafür anfangs noch Drittanbieter Apps. Dann erst kam Google und hat es in seine Telefonapp integriert.
    Und Nummern anzurufen ist nun wirklich nicht spektakulär.
    Also noch mal die Frage: Was genau hat Google revolutioniert?

    1. Äh, Artikel nicht gelesen? Blocken der Nummer durch den Google Assistenten, nicht durch den Angerufenen oder anderer zu installierenden Apps, Konversationen führen und nicht nur Anrufe tätigen, Transkription, usw…

  3. Ich habe auf meinem Pixel 4a schon länger, dass bei unbekannter Nummer angezeigt wird, ob es sich um Spam handelt oder es wird direkt der Name des Unternehmens angezeigt. Wenn ich zum Beispiel eine Pizza bestellt habe und die mich zurückrufen, dann erscheint direkt der Name der Pizzeria. Das ist schon sehr praktisch.

  4. Immer wieder erstaunlich, dass (Stand jetzt) 50% der Kommentatoren zu unfähig sind einem Artikel mit 4 kurzen Absätzen zu lesen, sich aber direkt berufen fühlen sinnloses besserwisserisches Zeug (welcher durch den Artikel geklärt wäre) in den Kommentaren zu verewigen.
    Und ich wundere mich über Wahlergebnisse 🤦

    1. Immer wieder erstaunlich das Leute sich über die Wahlergebnisse wundern 💁…
      (Nur Spaß, Sie haben vollkommen Recht)

  5. Wir dies für alle Pixel User veröffentlicht (Pixel 4 XL) und weiß man auch schon wann? Entschuldige mich im voraus wenn ich die Zeile übersehen hab.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.