Google hat auf dem Sperrbildschirm seiner Pixel-Handys zwei Schnellzugriffe, auf welche der Nutzer keinen Einfluss hat. Man kann sie ausblenden, jedoch nicht an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Das könnte sich noch mit einem der beiden ausstehenden Quartals-Updates für Android 13 ändern, wie der Blick unter die Haube einer neuen Testversion zeigt.

Dort ist im Quellcode eine neue Option für die Einstellungen aufgetaucht. Sie dient ganz klar der Möglichkeit, die Schnellzugriffe auf dem Sperrbildschirm anpassen zu können. Das wünsche ich mir als aktiver Pixel-Nutzer schon seit Jahren. Doch es gibt immer noch einen Haken bei diesem Fund.

Bis dato ist nicht klar, ob Google hier wirklich eine Option für die Pixel-Handys plant oder das möglicherweise nur anderen Android-Herstellern anbieten will. Wir drücken natürlich fest die Daumen, ich hätte gerne andere Schnellzugriffe auf dem Sperrbildschirm meines Pixel 7.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Bei meinen uralten Samsung Tablet ist das schon Standard gewesen. Es ist wirklich nix besonderes, und aus meiner Sicht nicht wirklich brauchbar

    1. Jop, einige Hersteller bieten das mit ihrer eigenen Software schon länger an. Warum das nicht brauchbar sein soll, verstehe ich wiederum nicht.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert