Inzwischen haben wir beide neuen Google-Telefone getestet und können ein Fazit ziehen. Das fällt dieses Jahr etwas anders aus, denn beim Pixel 7 Pro hat sich viel mehr als beim regulären Pixel 7 getan. Zum Vorteil gegenüber der Konkurrenz und zum Nachteil der bisherigen Pixel-Strategie.

Früher hatten die XL-Modelle kaum Vorteile. Sie hatten größere Displays und größere Akkus, doch ansonsten gab es keine Unterschiede. Mit der Pixel 6-Serie änderte sich das, die Geräte bekamen mehr Unterschiede integriert. Bei einem Preisunterschied von 250 Euro sollte der Kunde deutlich mehr vom Pro-Modell erwarten können. Oder?

Pixel 7 Pro hat vor allem mehr Kamera-Funktionen an Bord

Dieses Jahr führt Google diesen Weg fort. Aber mit deutlichen Unterschieden, zum Glück nicht beim Preis. Schauen wir auf die Hardware, hat Google allerdings versucht, die Lücken zur Konkurrenz zu schließen. Insbesondere bei der Kamera ist der Konzern auf einem neuen Weg, der zur Vergangenheit nicht so recht passen will.

Google stand üblicherweise für simple Kameras. Einfach ein Foto schießen und fertig. Aber inzwischen gibt es nicht nur mehr Modi, sondern auch umfangreichere Kamera-Hardware. Ab sofort gibt es einen Makromodus in der Ultraweitwinkel-Kamera und die Kamera für Zoom hat umfangreichere Hilfen für eine gute Zoomqualität erhalten.

Aber reicht das aus für die Spitze?

Für ein echtes Flaggschiff braucht es noch etwas mehr

Es ist mehr Pro als je zuvor, doch zum waschechten Flaggschiff reicht es noch nicht.

Akkulaufzeit

Obwohl ich mal grundsätzlich mit der Akkulaufzeit zufrieden bin, können die Google-Handys im Vergleich wohl nicht mithalten. Mit Apple sowieso nicht, aber auch Samsung und OnePlus haben im Vergleich länger durchgehalten. Das ist kein großes Desaster, aber erneut ein Punkt, bei dem Google nicht ganz mithält.

Ladegeschwindigkeit

Apropos Akku, hier liegt auch die nächste Schwäche. Mag der Nachteil im Akkuvergleich nicht so wahnsinnig groß ausfallen, fällt Google beim Ladetest gegen einen Teil der Konkurrenten umso drastischer durch. Wobei ich sagen muss, dass wir sicher nicht Ladegeschwindigkeiten von 100 Watt fordern. Aber es darf schon mehr als 23 Watt sein.

Speicheroptionen

Bei Apple und Samsung können wir die Geräte mit bis zu 1 TB Speicher kaufen und es gibt zudem mit 512 GB eine weitere Option dazwischen. Google bietet weiterhin nur 128 und 256 GB Speicher an. Gerade im Bezug auf die starke Kamera muss man davon ausgehen, dass es Profis gibt, die viel mehr lokalen Speicher brauchen. Gamer auch.

2022 10 27 13 05 45

Kamera-Features

Ich weiß, dass ich schon oft gesagt habe, wie sehr mir Pixel Kamera insbesondere wegen ihrer Einfachheit gefällt. Aus dem Blickwinkel, ob Flaggschiff oder nicht, hat Google allerdings zu große Defizite. Für Profis bietet man ausschließlich das gleichzeitige Speichern der Fotos in DNG/RAW an und das wars.

Es gibt bis heute keinen manuellen Modus, wie ihn Samsung zum Beispiel in Form des „Pro Mode“ anbietet. Hier lässt sich einfach alles händisch einstellen und keine Automatik kickt rein. Das mag auch nur wenige Leute betreffen, aber kann eben ein Punkt sein.

Entsperrmethoden

Während Apple noch auf Face ID mit entsprechender Hardware setzt, bieten die Konkurrenten nahezu allesamt Fingerabdrucksensoren an. Nur setzt zum Beispiel Samsung auf Ultraschall, das deutlich schneller arbeitet und weniger empfindlich für Störfaktoren als der optische Sensor der Pixel-Handys ist.

Was meint ihr, ist das Haarspalterei oder muss Google nochmal nachlegen?

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

14 Kommentare

  1. Mmn hat die Ladegeschwindigkeit überhaupt nichts mit dem Geräte-Software und vor allem der Kamera zu tun. ich komme als Heavy Pixel 7 Pro User mit einer Akkuladung gut durch den Tag. Hatte Find X5 Pro, iPhone 14 Pro & Max, S22 Ultra auch paar Wochen in Gebrauch und keins der Geräte läuft so flüssig und ohne Abstürze wie das P7P!
    Wenn man wirklich den ganzen Tag nur am Smartphone hängt sind paar Minuten Laden natürlich toll ABER dann würde ich mir ernsthaft Gedanken machen ob ich nicht professionelle Hilfe brauche wenn ich das Smartphone nicht mehr aus der Hand legen kann :)

  2. Zur Akkulaufzeit:
    Habe mittlerweile zick Akku drain Videos auf Youtube angeschaut, und das aktuelle Falggschiff S22 Ultra ist, je nach dem was in den Videos mit den Geräten gemacht wurde, kein bisschen besser, teilweise schlechter.

    Zur Ladegeschwindigkeit:
    Samsung bietet auch nicht wirklich mehr.

    Speicheroptionen:
    In den USA gibt es das 7 Pro mit bis zu 512 GB und als Anbieter eines entsprechenden Cloudspeichers ist dieser Schritt von Google mehr als nur nachvollziehbar, dass man die Geräte nicht vollpumpt mit integriertem Speicher. btw: mein 4XL ist nach knapp 3 Jahren immer noch nicht mal halb voll (128GB). Professionelle Anwender werden ihre Daten eh regelmäßig auf einen anderen Speicher ziehen.

    Fingerabdruckscanner:
    Was soll dieser Schwanzlängenvergleich, ob ein Gerät 1,2,3 ms schneller entsperrt oder nicht?

    Berücksichtigt man dann noch den Gerätepreis im Vergleich zu den anderen „Flaggschiffen“, ist eh alles gesagt.
    Ich sehe bei den aufgelisteten Punkten kein einziges wirklich nachvollziehbares Argument, mit dem sich die Aussage „Pixel 7 Pro sei kein Flaggschiff“ untermauern lassen würde. Mal ganz davon abgesehen, dass das seitens Google auch zu keinem Zeitpunkt so behauptet wird.

  3. Das mit den Speicheroptionen kann ich nur unterstreichen. Schon das Modell mit 256GB ist schon wieder schnell vergriffen. Hatte mir ein schönes Gerät mit 256GB vorbestellt, aber irgendwie wurde am Tag des Erscheinens die Lieferung von Lieferantenseite gecancelt. Da ich von der Vorbestelleraktion profitieren wollte, blieb mir wieder nur ein Modell mit 128GB. Und da werde ich dann Kompromisse eingehen müssen. Ich fände es extrem gut wenn Google eine größere Menge an Geräten mit 256GB auf den Markt schmeißen würde. In den USA gibt es ja auch 512GB. Also das mit dem Speicher ist leider ein Ärgernis, und war es bei der 6er Reihe auch schon. Einfach unnötig. Aber trotzdem liebe ich mein Pixel (7 Pro).

  4. Haarspalterei hoch 10, wie so oft..

    Das Pixel bietet eine sehr flüssige und m.E. die beste Android Erfahrung zu einem vergleichsweise niedrigen Preis im oberen Segment.
    Mehr braucht es nicht!

    Daran ändern auch irgendwelche Rekordbenchmarks anderer Android Smartphones nichts.

    iOS kann man natürlich lieber mögen, das ist dann Geschmacksache.
    Genauso wie das Design anderer Androiden, wer nur darauf Wert legt.

    1. das war auch beim Pixel 6 Pro der Fall. Und dann haben mich die Gamer „angegriffen“, weil flüssige Bedienung von WhatsApp und Co halt ne andere Welt ist, als hochwertige Games länger flüssig spielen zu können. Es gibt verschiedene Szenarien, die man entsprechend betrachten kann.

  5. Tag 1:
    Das Pixel 7 wird voll super, Google hat alles richtig gemacht.

    Tag 2:
    Was Google mit dem Pixel 7 alles falsch gemacht hat, kann es ein schlechteres Handy geben?

    Tag 3:
    Die Kunden sind mit ihren ausgelieferten Geräten hochzufrieden, Google scheint den Nerv getroffen zu haben.

    Tag 4:
    Warum alle anderen Handys besser als das Pixel 7 sind.

    Tag 5:
    Was sich alle anderen Handys am Pixel 7 abgucken können.

    Tag 6:
    Die schreckliche Wahrheit über das Pixel 7 und warum es nicht gekauft werden sollte.

    Tag 7:
    Die Verkaufszahlen der Pixel 7-Reihe bricht alle Rekorde und der Erfolg gibt Google Recht.

    Tag 8:
    Könnt ihr euch schon denken…

    1. 👍😂
      Das trifft es auf den Punkt.

      Den Blogg hier zu lesen, ist wie an einen Unfallort zu kommen.
      Eine einzige Tragödie, man ist fassungslos, man möchte es nicht, aber irgendwie kann man nicht wegschauen..

      1. Die typische Denny Haarspalterei.

        Ich erwarte morgen einem Artikel darüber, dass im Pixel Gorilla Glass Victus und nicht Victus+ wie im s22 ultra verbaut wurde! Auch möchte ich erwähnt wissen dass das Pixel mit 23W Wireless lädt, das S22 ultra nur mit 15W. Wichtig finde ich auch dass das S22 ultra nur -27,3LUFS erreicht dass Pixel 7 pro aber -24,8LUFS. Samsung bringt Samsung Dex mit, Google nicht. S22 Ultra hat nur dual band WiFi, pixel 7 pro Tri band. das Pixel 7 pro nimmt mit der Front Cam 1080p mit 60 frames auf, s22 ultra nur 1080p 30 frames. Das s22 Ultra hat nur eine einzelne LED als Kamera Blitz, Pixel hat Dual Leds. Das s22 Ultra hat 90,2% Display to body, Pixel 7 pro nur 88,7%.

        Was in dem Artikel NICHT erwähnt werden darf ist dass das s22 ultra 1250€ UVP hat, das Pixel 7 Pro 899€. Der Unterschied von 350€ sind einfach nicht erwähnenswert. Fur 350€ könnte man sich ein Pixel 6a zum Pixel 7 pro dazukaufen, aber wer will das schon. außerdem vergleichen wir nur aktuelle Preise. Da kostet das s22 ultra nur 879€ auf der vertrauenswürdigen Plattform eBay. Und das Pixel 7 pro ja ganze 777€. Der Unterschied von 102€ ist dann ja doch zu wenig.

        „Spaß“ beiseite. Samsungs Geräte sind solide, aber weit weg von der Software aber leider auch Hardware-Qualität eines Pixel oder iPhone. Das fängt beim Vibrationsmotor an und hört bei den Lautsprechern auf. Samsung ist bei allem gut, aber nie Spitzenklasse. Nur damit wir uns verstehen: die Menschen kaufen sich kein Smartphone nach Bedürfnissen, sondern nach Marken. Google wird seit jeher runtergezogen für kleinste Fehler wie einem Alurahmen der leicht zerkratzt. Wow, also wie der vom s22 ultra und iPhone 12-15 auch? ernsthaft, schaut euch Foren anderer Geräte an, die haben alle ähnliche, eben nicht die gleichen Fehler. das iPhone 12 würde Teilweise mit Kratzern ausgeliefert! Das Pixel 7 Pro lässt sich auch fast, aber leider nicht ganz zerbrechen, also nicht so wie das OnePlus 10 pro, das komplett halbiert werden kann (für 899€). Egal, Artikel darüber schreiben, Google hassen alle. Und das ist auch okay Google ist ein Großkonzern, da darf man bashen. Samsung ist immerhin ein Familienunternehmen, mit das reichste der Welt, mit Korruptionsfällen und Allem, aber voll sympathisch.

        Ich habe doch nur die Bitte objektiv zu bleiben, wieso fällt das so schwer? Das s22 ultra ist in Teilen besser, in anderen schlechter. Es kostet 350€ mehr als ein Pixel 7 pro, wieso ist dann in Pixel 7 pro kein Flaggschiff? Der Vergleich mit dem iPhone hinkt eh, aber auch da die Frage: welches iPhone Vergleich ihr? Das iPhone 14 pro für 1299€ oder doch das iPhone 14 pro max für 1449€? In jedem Fall Geräte die 400-550€ teurer sind als das Pixel 7 pro.
        Zitat „Für ein echtes Flaggschiff braucht es noch etwas mehr.“

        Na dann los, findet mir ein Flaggschiff das nicht durch Chinas Regierung subventioniert ist, sämtliche Foto-Vergleiche gewinnt und unter 900€ (aktuell unter 800€) kostet. Ich würde es sofort kaufen.

  6. Besser wäre es gewesen, diesen Artikel nicht zu Veröffentlichen.
    Es gibt zum jetzigen Zeitpunkt kein besseres Telefon als die Google Pixel 7 (Pro) Serie. Und wenn man bis heute nicht verstanden hat, dass es sich NICHT nur um Hardware dreht, sondern vielmehr um die Software, kann man neben Apple nur die Pixel Serie ernst nehmen.

    1. Gibt halt verschiedene Sichtweisen. Grundsätzlich bin ich bei dir, ich liebe es auch und Teile der Software liebe ich extrem. Aber es gibt auch andere Blickwinkel auf die Geräte. Ganz einfach.

  7. Pixel 7 pro…..das beste was ich bisher in den Händen hätte. der Akku wird mit jeder Ladung besser. Bilder sind einsame Spitze, Software das beste was es gibt, Bildschirm jeden eeine Freude und die Verarbeitung ebenso. und dazu noch der Preis. Handy Herz was willst du mehr

  8. Pixel 7 pro…..das beste was ich bisher in den Händen hätte. der Akku wird mit jeder Ladung besser. Bilder sind einsame Spitze, Software das beste was es gibt, Bildschirm jeden eeine Freude und die Verarbeitung ebenso. und dazu noch der Preis. Handy Herz was willst du mehr

  9. Tut mir leid, ich finde die Überschrift extrem reißerisch übertrieben.
    Klar, mag das Handy für verschiedene Nutzungsverhalten (Gamer, „Profil“Fotografen) möglicherweise nicht das Gewollte sein, aber ich bin ziemlich überzeugt davon, dass man auch bei den anderen Marken ein Haar in der Suppe finden kann, um ihm das „Flagschiffprädikat“ abzusprechen. Irgendwas lässt sich ja immer kritisieren.
    Ich persönlich finde die Preisgestaltung bei dem, was man kriegt, als ausgezeichnetes Kaufargument, das Handy ist nicht vollgemüllt mit herstellerseitigen Zweitkalender- oder Zweitmail-Apps, Fotos dürften in der Regel ohnehin extern gesichert werden, sodass auch der 128er Speicher ausreichen sollte. Die Ladegeschwindigkeit find ich persönlich auch total in Ordnung.
    Ich finde, man sollte die Kirche Mal im Dorf lassen und wem die Eigenschaften des Pixel tatsächlich zu wenig Flagschiffhaft sind, weil er glaubt, dass Handy muss innerhalb weniger Minuten aufgeladen sein oder er brauche unbedingt einen „Profi-Modus“ in der Kamera kann ja gern den sehr viel höheren Preis dafür zahlen, wenn man es sich noch leisten können mag.

  10. Aktuell habe ich noch ein Huawei P30 Pro und wollte es so langsam austauschen, weil der Akku schlapp macht. Als Alternative kamen nur Google und Samsung in Frage, also habe ich das Pixel 7 Pro bestellt. Und ich bin so underwhelmed. Die Kamera meines drei Jahre alten Huaweis performt teilweise besser, bietet mehr Formate an (z.B. Vollbild) und es lädt auch schneller auf. Für das Pixel musste ich ein neues Netzteil bestellen, weil es mir mehr Watt offenbar nicht klar kommt, ganz zu schweigen von Schutzfolien für das Display und den Kamerabalken + Hülle. Google gibt mir außer dem Cinema-Videomodus einfach keinen Grund, mich über die 900€-Investition zu freuen. Ich ärgere mich eigentlich nur.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert