WhatsApp erhält in Deutschland eine Funktion für die Chatsicherung zurück, die für ziemlich genau ein ganzes Jahr nicht mehr verfügbar war.

Selten gab es einen so kuriosen Zeitpunkt für die Integration einer Funktion, wie es jetzt gerade bei WhatsApp der Fall ist. Während die ganze Welt den Messenger mehr und mehr für seine Beziehungen zum Mutterkonzern Facebook infrage stellt, kommt jetzt für deutsche Nutzer die Exportfunktion wieder. WhatsApp musste diese Funktion wegen Patentproblemen ausschließlich hierzulande streichen.

Fast genau vor einem Jahr hatte WhatsApp nur in Deutschland die Chatfunktion entfernen müssen, mit der man unkompliziert und schnell einzelne Chats exportieren konnte. In einzelnen Chats konnte man bis dahin die Exportfunktion nutzen, um einen kompletten Chatverlauf als Text abzusichern. Unabhängig von Google Drive und vor allem auch sehr unkompliziert. Inklusive der Medien, wenn man das wollte.

Darauf haben deutsche gewartet: WhatsApp integriert Exportfunktion wieder für einzelne Chats

Schuld für das zwischenzeitliche Ende der Funktion waren Blackberry-Patente. Doch der einstige Smartphone-Hersteller hatte jetzt eine Reihe an Patenten an Huawei nach China verkauft und darunter wohl auch ein für dieses Thema entscheidendes. Im FAQ steht zwar weiterhin, die Funktion sei für deutsche Nutzer nicht verfügbar, doch die ersten Nutzer vermelden eine schleichende Veränderung.

WhatsApp bringt den Chatexport nach und nach zurück, vermelden betroffene Nutzer den WBI-Kollegen. Eine offizielle Ankündigung der Rückholaktion steht noch aus.

WhatsApp umschreibt die Funktion wie folgt:

Du kannst die Funktion „Chats exportieren“ verwenden, um eine Kopie des Chatverlaufs aus einem Einzel- oder Gruppenchat zu exportieren.

  1. Öffne den Einzel- oder Gruppenchat.
  2. Tippe auf Weitere Optionen > Mehr > Chat exportieren.
  3. Wähle aus, ob du den Chat mit oder ohne Medien exportieren möchtest.

Es wird eine E-Mail mit deinem Chatverlauf im TXT-Format als Anhang erzeugt.

  • Wenn du mit Medien exportierst, werden zuletzt gesendete Medien als Anhänge hinzugefügt.
  • Wenn Medien mitgesendet werden, kannst du bis zu 10.000 der neusten Nachrichten senden. Ohne Medien werden bis zu 40.000 Nachrichten gesendet. Diese Einschränkungen sind auf die maximale E-Mail-Größe zurückzuführen.

Wer auf einen anderen Messenger umsteigt, möchte womöglich bisherige Chatverläufe unkompliziert exportieren und behalten. Über diese Funktion ist das denkbar einfach möglich.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.