Folge uns

Apps & Spiele

Facebook bietet mehr Kontrolle über deine Aktivitäten auf anderen Webseiten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Facebook bietet diverse Neuerungen für die eigenen Apps an, um den Nutzern mehr Kontrolle über die eigenen Aktivitäten zu bieten. Grundsätzlich geht es hierbei darum, dass der Nutzer mehr über seine Aktivitäten erfahren und sie steuern kann, auch bezogen auf die angezeigten Werbeanzeigen, die sich an euren Aktivitäten und Interessen orientieren. Spannend sind hierbei die Off-Facebook-Aktivitäten, die im Grunde genommen Daten enthalten, die Facebook von anderen Webseiten über euch erhält.

Bei Aktivitäten außerhalb von Facebook handelt es sich um eine Zusammenfassung der Aktivitäten, die Unternehmen und Organisationen über Interaktionen zwischen dir und ihnen mit uns teilen. Das können etwa Aufrufe von Apps oder Websites sein. Sie teilen diese Informationen mit uns über Business Tools wie z. B. das Facebook Login oder das Facebook-Pixel.

Facebook gibt Nutzern mehr Kontrolle über Tracking

Es ist für diese Branche ein wichtiger Bestandteil, der Austausch von Nutzerdaten untereinander, um Nutzer und Kunden besser verstehen zu können. Entsprechende Informationen lassen sich löschen, zudem für die Zukunft komplett abschalten. Facebook setzt weitere Teile seiner Versprechen um, mehr für die Privatsphäre der Nutzer zu tun, wenngleich es nur Optionen sind und lediglich ein Bruchteil der Nutzer selbst handeln wird.

Wenn Sie Ihre Aktivitäten außerhalb von Facebook löschen, werden Ihre identifizierenden Informationen aus den Daten entfernt, die Apps und Websites uns senden. Wir wissen nicht, welche Websites Sie besucht haben oder was Sie dort getan haben, und wir verwenden keine der von Ihnen getrennten Daten, um Anzeigen auf Facebook, Instagram oder Messenger auf Sie auszurichten. Wir gehen davon aus, dass sich dies auf unser Geschäft auswirken könnte, sind jedoch der Ansicht, dass es wichtiger ist, den Mitarbeitern die Kontrolle über ihre Daten zu geben.

Facebook macht die neuen Einstellungen über die kommenden Monate verfügbar, hat aber zumindest schon eine umfangreiche Hilfeseite in Deutsch gestartet. Personalisierung im Web ist ein viel diskutiertes Thema nicht erst seit gestern.

Datensammler: Bis zu 30% der Android-Apps kommunizieren mit Facebook

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge