Nutzt ihr die Fitbit Charge 4 als Wecker, sorgt dieses Update dafür, dass ihr demnächst vielleicht besser aus dem Bett kommt.

Die Fitbit Charge 4 ist das jüngste Modell aus der Wearable-Reihe und erst seit diesem Frühjahr erhältlich. Nun, einige Monate nach dem Start werden zwei spannende Features nachgereicht, die den Nutzwert für den ein oder anderen erhöht – in jedem Fall aber den Akku des Fitness-Gadgets schonen sollte.

Gefährliches Datenimperium: Google und die Fitbit-Übernahme

Preis: Kostenlos+
Preis: Kostenlos+

Weniger müde dank „Smart Wake“

Die neue Software hat die Versionsnummer 1.96.29 und kann über die Fitbit-App installiert werden. Das eine große Feature, das neu hinzukommt, ist die sogenannte „Smart Wake“-Funktion. Diese soll den Träger zu dem Zeitpunkt aufwecken, in dem man sich gerade noch in einer leichten Schlafphase befindet und so nach dem Aufwachen optimalerweise weniger müde fühlt.

Passiert das nicht innerhalb von 30 Minuten vor der gewählten Weckzeit, vibriert die Uhr spätestens dann. Wer die Fitbit nachts eh nicht am Handgelenk trägt, wird von dieser Änderung wenig mitbekommen – aber vielleicht ist das ja auch eine gute Gelegenheit, das mal auszuprobieren.

Kurz informiert: Xiaomis Mini-Gewinnmarge, Fitbit Charge 4 mit GPS, YouTube Kids bei Sky Q

Dynamic GPS: Wearable nutzt Smartphone-Empfang

Schließlich wird als zweite Neuerung Dynamic GPS vermarktet. Dahinter verbirgt sich ein Modus, in dem die Fitbit Charge 4 automatisch das GPS-Signal eines Smartphones in der Nähe mitbenutzt, anstatt auf sein eigenes Modul zu vertrauen. Das soll nicht nur genauer sein, sondern auch den Akku des Wearables schonen. Für das Smartphone könnte das jedoch entsprechende Konsequenzen haben.

Zum Straßenpreis von 133 Euro bei Amazon oder 135 Euro bei MediaMarkt bietet die Fitbit Charge 4 ein solides Rundumpaket mit 7 Tagen Akkulaufzeit, Schwimmtracking und sogar NFC-Chip, der sich zum kontaktlosen Bezahlen eignet.

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.