Von der Politik genötigt sehen sich gerade viele Autohersteller gezwungen, ihr Portfolio massiv auf elektrische Fahrzeuge umzustellen. Für den ein oder anderen Kunden geht das alles etwas zu schnell. Da macht man auch bei Ford nicht vor etablierten Marken wie Mustang halt. Damit kann man allerdings nicht unbedingt jeden Petrolhead begeistern, für manche Kunden braucht es sehr viel Überzeugungsarbeit. Ford hat jetzt ein sehr überraschendes Produkt vorgestellt, das dabei helfen soll.

EVs wie Benziner riechen lassen

Ford hat tatsächlich ein Parfum entwickelt, das auch in EVs wie dem Mustang Mach-E den Duft traditioneller Benzinfahrzeuge ermöglicht. Basis hierfür war eine Umfrage, in der Autofahrer den Benzingeruch als fehlenden Faktor bei modernen EVs angegeben haben. Damit das nicht verloren geht, hat man bei Ford jetzt einfach mal ein eher untypisches Produkt entwickelt. Leider hat Ford nicht verraten, ob das Parfum tatsächlich in den Verkauf geht.

„Der neue Duft soll diesen Fahrern helfen, durch ihren Geruchssinn in die Zukunft des Fahrens zu führen. Anstatt nur nach Benzin zu riechen, ist Mach-Eau so konzipiert, dass es die Nase jedes Trägers erfreut. Ein High-End-Duft, der rauchige Akkorde, Aspekte von Gummi und sogar ein „tierisches“ Element vereint, um dem Mustang-Erbe zu würdigen.“

Verrückte Nummer. Würdet ihr euch ein solches Parfum ins elektrische Fahrzeug „hängen“, nur um noch ein wenig an frühere Tage zu denken?

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.