Fossil verweigert Wear-Update und kündigt stattdessen neue Uhren an

Fossil Gen 5 Lte

Bild: Fossil

Ankündigungen im Interview: Fossil will neue Uhren mit Wear an den Start bringen, dafür Wear nicht auf ältere Modelle.

Google und Samsung legen ihre Smartwatch-Softwareplattformen zusammen. Das bisherige Wear OS wird für uns Kunden schlicht zu Wear und bringt einige Verbesserungen mit. Dazu gehört eine wesentlich bessere Performance, auch weil Google das Know-how aus Tizen von Samsung integriert. Da die Basis der Software weiterhin Android bleibt und intern wohl weiterhin Wear OS heißen soll, scheint ein Update für ältere Geräte durchaus möglich.

Fossil ist die derzeit wohl bekannteste Marke für Wear OS-Smartwatches und bringt für die vielen Eigenmarken jedes Jahr diverse neue Modelle in den Handel. Was allerdings nicht dafür sorgt, dass man bei Fossil eine Verantwortung darin sieht, die bisherigen Geräte auf die neue Software zu aktualisieren. Bereits verkaufte Modelle sollen jedenfalls kein Upgrade auf Wear erhalten. Unklar ist derweil, ob es trotzdem das neuere Wear OS 3.0 gibt.

Das Durcheinander erinnert leider an die Transformation von Android TV zu Google TV. Dort ist ebenfalls das grundlegende Betriebssystem hinter der Benutzeroberfläche unverändert, dennoch haben ältere Geräte bislang kein entsprechendes Update erhalten, sondern nur diverse Anpassungen.

Fossil plant teure Smartwatches mit neuer Wear-Plattform

Google hat bislang nicht im Detail klargemacht, wann und wie ersichtlich ist, dass der Wechsel auf das neue Wear stattgefunden hat. Das soll aber noch dieses Jahr passieren und dann ist auch Fossil mit neuen Uhren am Start. Fossil kündigt im Interview mit Cnet nämlich an, dass man neue Uhren für dieses Jahr geplant hat, die einen neuen Chipsatz für mehr Systemleistung und Akkulaufzeit mitbringen werden, außerdem optional mit LTE erhältlich sein sollen.

Fossil spricht von der sechsten Generation seiner Smartwatches, die „Premium“ sein soll und alles Neue mit an Bord hat: „Alle Software-Vorteile, über die Google spricht und die mit der einheitlichen Plattform eingeführt werden, werden wir auch integrieren“. Neue Geräte erwarten wir im Herbst. Samsung könnte noch zuvorkommen, die neue Galaxy Watch 4 kommt im Sommer.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

7 Kommentare zu „Fossil verweigert Wear-Update und kündigt stattdessen neue Uhren an“

  1. Nachhaltigkeit und globale Verantwortung sieht anders aus. Da können auch die vollmundiger Versprechen aus den Nachhaltigkeitsberichten nicht drüber hinwegtäuschen. Schade, mal wieder eine eigentlich gute Marke, die mit ihrem bedingungslosen, kurzfristigen Profitstreben auf meiner schwarzen Liste gelandet ist.

  2. bernd.kastner@web.de

    Wenn das stimmt war es das dann mit Fossil. Werde mir dann nichts merken von denen kaufen. Wer seine Kunden so verarscht hat nichts anderes verdient!

Kommentar verfassen

Bleib nett.