Für das Smartwatch-Betriebssystem Wear OS standen zuletzt zwei mögliche Szenarien im Raum, die jetzt irgendwie gleichzeitig passieren. Wir sehen einerseits eine Beerdigung des bisherigen Wear OS und zugleich einen Neustart mit einer komplett neuen Marke. Google wusste mächtig zu überraschen und machte seine Zusammenarbeit mit Samsung offiziell. Dahinter steht allerdings viel mehr als wir und die Kollegen erwarteten.

Nach der Übernahme von Fitbit: Google gibt die eigene Smartwatch-Software nicht auf, sondern vereint sie mit Samsung Tizen

Google will den schlechten Ruf von Wear OS endlich loswerden. Das Betriebssystem hatte immer Potenzial, konnte aber nie wirklich überzeugen. Das lag einerseits an der Software, aber auch an der schwachen Hardware unter der Haube. An dieser Stelle sei erwähnt, dass der neue Snapdragon W4100+ nach einem Jahr in nur einer kaufbaren Smartwatch steckt! Das war keine gute Voraussetzung für Wear OS, von allein aus diesem tiefen Loch zu kommen. Fitbit und Samsung kamen zu Hilfe.

Zu anderen Apps wechseln wird einfacher:

Wear OS ist jetzt nicht mehr eine Plattform allein von Google, denn die Software ist zukünftig eine Kombination mit Tizen von Samsung. Daraus soll eine schnellere Software resultieren (30 % schnellere App-Starts), die außerdem der Akkulaufzeit der Uhren entgegenkommt. Die erste Uhr mit diesem Betriebssystem ist voraussichtlich die kommende Galaxy Watch 4 von Samsung. Aber auch Fitbit hat angekündigt, zukünftig Smartwatches mit der neuen Software zu veröffentlichen.

Neue Schnellzugriffe auf wichtige Funktionen:

Google hat zudem für die eigenen Apps diverse Neuerungen verkündet. Offline-Musik für YouTube Music zum Beispiel. Zugleich verspricht Google eine Vielzahl neuer Apps, eine vereinfachte und erweiterte Steuerung der Software, neue Schnittstellen für Entwickler und mehr Anpassungsmöglichkeiten für die Smartwatch-Hersteller.

Im Grunde genommen vereint man die besten Möglichkeiten von Wear OS und Tizen in einer gemeinsamen Plattform, dazu kommt noch das Know-how von Fitbit.

Holla die Waldfee, da ist einiges passiert!

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Wird es Updates für alte Smartwatch es geben, zum Beispiel der Fossil Gen. 5? Ich vermute eher nicht?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.