Noch im vergangenen März gab es Gerüchte darüber, dass das neue Fuchsia-Betriebssystem von Google schon bald als erste Vorschauversion erscheinen könnte. Nach vielen Jahren der Entwicklung scheint das durchaus realistisch. Google äußert sich bislang dazu aber nicht, hat für Fuchsia nie einen Zeitplan ausgegeben. Nun scheint die Sache kurz vor Googles Entwicklerkonferenz allerdings tatsächlich konkreter zu werden.

Da liegt nämlich was in der Luft und vor allen Dingen auf den Tischen der Vereinigung „Bluetooth SIG“. Dort hat ein bekanntes Gerät eine neue Zertifizierung erhalten, das uns deshalb erst mal nicht weiter auffallen würde. Der dort gelistete Google Home Hub hat nicht mal einen aktuellen Namen. Also hätten Medien wie wir diese Zertifizierung theoretisch ignorieren können. Würde da auf der Zeile für die Software-Versionsnummer nicht „Fuchsia 1.0“ stehen.

Fuchsia auf dem Google Home Hub: Ein Testgerät zu Demozwecken?

Im Bereich der Entwicklung spricht man bereits von einem Releasezyklus, der grundsätzlich dem von Chrome ähnelt. Das hatte schon in der jüngeren Vergangenheit darauf hingedeutet, dass Fuchsia wirklich bald in einer ersten Version erscheinen könnte. Jetzt das neue Betriebssystem in Verbindung mit einem bekannten Gerät zu sehen, könnte auf die Vorbereitung einer Demoversion hindeuten. Die uns Google dann vielleicht auf der Entwicklerkonferenz ab dem 18. Mai zeigt?

Fuchsia taucht leider nicht zum ersten Mal bei der Bluetooth SIG auf. Daher muss auch die neuste Zertifizierung im „Worst Case“ für uns Außenstehende noch nichts zu bedeuten haben. Sie ist vielleicht nur für Entwickler bei Google hinter verschlossenen Türen interessant. Für die kommende Google I/O steht jedenfalls keine Fuchsia-Session auf dem Zeitplan. Google könnte uns eigentlich nur noch auf der Keynote am ersten Tag überraschen. Daran kann ich allerdings nicht so richtig glauben.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.