Fürs Pixel Tablet: Google aktualisiert eigene Android-Apps

Pixel Tablet Rechts Und Links

Könnt ihr euch noch an den Mai zurückerinnern, als uns Google mit einem Pixel Tablet überraschte? Dafür werden gerade weitere eigene Android-Apps angepasst.

Könnt ihr euch noch an den Mai zurückerinnern, als uns Google mit einem Pixel Tablet überraschte? Dafür werden gerade weitere eigene Android-Apps angepasst.

Für Google ist das erste neue Pixel Tablet eine sehr wichtige Sache. Man ist sich intern in der Führungsetage sogar sicher, dass Pixel Tablet und Pixel Watch für diese Gerätearten im Android-Ökosystem eine sehr wichtige Vorreiterrolle spielen werden. Etwas spät für unseren Geschmack, aber Google geht diese Produktkategorien endlich mal mit neuen Idee und reichlich Budget an.

Google bereitet Apps für Pixel Tablet zu einem sehr frühen Zeitpunkt vor

Dennoch kommt das neue Tablet erst in ein paar Monaten. Genauer gesagt sogar erst 2023, so der bislang kommunizierte Plan von Google. Es gibt jetzt aber Hinweise auf einen früheren Marktstart, weil Google schon heute Apps für das Pixel Tablet anpasst, die eigentlich erst zum Marktstart gebraucht werden. Für unseren Geschmack etwas sehr früh. Oder geht es hier auch um interne Zwecke?

In der neusten Version vom „Android Data Restore Tool“ sind laut 9to5Google bereits Grafiken hinterlegt, die die Datenübertragung auf das Google Pixel Tablet symbolisieren. Außerdem ist im Quellcode der Codename „Tangor“ hinterlegt, der vom Google Pixel Tablet bereits bekannt ist. Google meint mit diesen Grafiken also ganz klar das Pixel Tablet.

Android Data Restore Tool Pixel Tablet Leak

Wie erwähnt, Google passt Apps schon heute an, die eigentlich erst dann gebraucht werden, wenn die ersten Kunden das neue Tablet einrichten. Das ist ein sehr früher Zeitpunkt. Ob das nun ein Zeichen für einen vorgezogenen Marktstart im Herbst ist, bleibt natürlich rein spekulativ. Die aktuelle Weltlage sorgt allerdings bei keinem Unternehmen dafür, einen Marktstart vorzuziehen, sondern meistens eher das Gegenteil.

Würdet ihr euch ein Pixel Tablet zulegen oder eher nicht so?

Datenblatt: Das steckt im Google Pixel Tablet

  • 10,95″ LC-Display, 2560 x 1600 Pixel, 500 Nits hell
  • vier Lautsprecher, drei Mikrofone
  • 8 MP Kamera vorn und hinten
  • USB-C-Anschluss, PIN-Anschluss für Docking-Station
  • Google Tensor G2-Prozessor
  • 8 GB RAM, 128/256 GB Speicher
  • eine Dockingstation mit Lautsprecher
    eine Dockingstation ohne Lautsprecher
  • Support für USI-Stylus, Hardware-Schalter für Kamera und Mikrofon
  • Ultrabreitband (UWB), Bluetooth 5.2, WiFi 6
  • 27 Wh Akku integriert
  • 4 Farben zur Auswahl
  • Android 13 ab Werk
  • Zu unserem Testbericht
Google Pixel Tablet 2023 Teaser

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Fürs Pixel Tablet: Google aktualisiert eigene Android-Apps“

  1. Es gab schonmal ein Pixel-Tablet, das fällt komischerweise bei den aktuellen Berichten über das angekündigte nächste Pixel-Tablet immer unter den Tisch: das Pixel C. Ich habe es geliebt (in Kombination mit der HW-Tastatur) und habe mir immer einen Nachfolger gewünscht. Ich habe es ab 2014 sechs Jahre lang genutzt. Jetzt habe ich das Galaxy Tab S7+.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!