Wear ist die Zukunft von Smartwatches von Google und Samsung, dafür haben die Konzerne eine sehr umfassende und sogar eher ungewöhnlich enge Zusammenarbeit angekündigt. Ein paar offensichtliche Neuerungen für die Software sind auch schon bekannt, da man etwa die Bedienung der Software etwas anders gestaltet. Tizen hat mehr oder weniger großen Einfluss auf Wear, da Samsung seine Software für das Google-Betriebssystem sogar aufgibt und integriert.

Eine Ankündigung hierzu gab es auf der Google I/O, jedoch nicht von Samsung selbst. Die haben dazu noch eigene Pläne, wie jetzt bekannt ist. Abgesehen von der neuen Hardware in Form der Galaxy Watch 4, die aber erst später diesen Sommer kommen soll, zeigt man schon im Juni die eigene „Vision für die Zukunft der Smartwatches“. Neue Möglichkeiten führen in eine „neue Ära der Smartwatch-Benutzererfahrung“, kündigte Samsung jetzt im hauseigenen Blog an.

Dort heißt es:

„Samsung wird auf der Veranstaltung auch seine Vision für die Zukunft der Smartwatches mit neuen Möglichkeiten für Entwickler und Benutzer vorstellen, die eine neue Ära des Smartwatch-Erlebnisses ermöglichen sollen.“

Samsung zeigt die mit Google entwickelte Vision für die Smartwatch-Zukunft

Ein virtuelles Event findet am 28. Juni statt, da will Samsung das neue Betriebssystem zeigen. Jedenfalls rechnen wir aufgrund der gewählten Worte stark damit. Nicht vorhersagen lässt sich, ob man auch schon die neuen Uhren zeigt und ob es von der Software mehr als bei Google zu sehen gibt. Vielleicht klärt Samsung aber detaillierter auf, inwieweit Tizen in Wear (OS) integriert werden soll. Die Basis bleibt jedenfalls aufgrund des besseren App-Ökosystems bei Android, das ist längst klar.

Wear OS erlebt Mega-Neustart: Samsung, Google, Fitbit, Tizen – damit hat keiner gerechnet!

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.